Surinamisches Sauerkraut

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Surinamisches Sauerkraut
Surinamisches Sauerkraut
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Surinam(e) war bis 1974 eine niederländische Kolonie im Norden Südamerikas.Viele Rezepte lassen noch ein wenig den einstigen niederländischen Einfluss spüren. So auch dieser Sjoekoro (Surinamisches Sauerkraut), mit etwas Phantasie ist das niederländische Wort zuurkool darin erkennbar. Niederländisch ist im Übrigen auch immer noch Amtssprache, auch wenn der Anteil "weißer" Surinamer verschwindend gering ist. Ansonsten gibt es die Nachfahren schwarzer Sklaven sowie indischer und indonesischer Kontraktarbeiter, die alle ihre eigene Küche mitgebracht haben.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zuerst das Salzfleisch auskochen, indem das Fleisch zusammen mit den Pimentkörnern und der Selleriestange in einen Topf mit Wasser gegeben wird.
  • Das Fleisch rund 20 Minuten auskochen. Anschließend das Fleisch in kleine (ca. 1 cm große) Würfel schneiden.
  • Die Kartoffeln in große Stücke schneiden.
  • Sie sollten nicht zu klein geschnitten werden, sonst wird es Kartoffelbrei.
  • Das Sauerkraut aus der Verpackung nehmen und auf einem Schneidebrett noch einmal in beide Richtungen diagonal durchschneiden.
  • In ein Sieb geben und unter fließend kaltem Wasser einmal abspülen. Alle überflüssige Flüssigkeit herauspressen.
  • Einen großen Topf oder Wok nehmen. Das Öl hineingeben. Zwiebel und Knoblauch glasig werden lassen.
  • Das Tomatenmark hinzufügen. Wenn dies etwas glasig wird, das Salzfleisch hinzufügen.
  • Dies unter Rühren mit braten.
  • Nach rund 5 Minuten die Stücke Salzfleisch aus dem Topf nehmen und eben beiseite legen.
  • Jetzt die Kartoffeln hinzufügen. Gut umrühren und 1 Brühwürfel und 1 Tasse Wasser hinzu geben.
  • Den Deckel auf die Pfanne legen und das Ganze kurz dünsten.
  • Aufpassen, dass es nicht ansetzt. Sollte das doch der Fall sein, die Flamme niedriger drehen.
  • Mit einer Gabel prüfen, ob die Kartoffeln halbgar sind. Dann das Sauerkraut hinzufügen.
  • Alles gut miteinander vermischen und noch 1 Brühwürfel hinzu geben und 1 Messerspitze schwarzen Pfeffer.
  • Das Ganze 25 Minuten köcheln lassen.
  • Ab und an den Deckel öffnen und gut umrühren. Sollte es etwas ansetzen, noch eine halbe Tasse Wasser hinzu geben.
  • Nach 20 Minuten das Salzfleisch wieder in den Topf geben.
  • Gut umrühren und nach weiteren 5 Minuten ist das Sauerkraut fertig.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Die surinamische Bevölkerung isst ihren Sjoekoro immer mit Reis. Auch wenn Kartoffeln drin sind.

Varianten[Bearbeiten]

  • Wer es etwas schärfer mag, kann auch eine Pfefferschote (z. B. eine Madame Jeanette) am Stück mitkochen und die anschließend gesondert dazu geben.