Schnelle Dorade

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schnelle Dorade
Schnelle Dorade
Zutatenmenge für: 2 Portionen
Zeitbedarf: Zubereitung: 8 Minuten
Bratzeit: 15–20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Alternative mit Pfannengemüse, Blatt- und Gurkensalat

Die Zubereitung einer schnellen Dorade zeigte der Fernsehkoch Steffen Henssler in der ZDF-Sendung Topfgeldjäger als Hensslers schnelle Nummer. Überzeugend und für den Autor nachahmenswert war die simple Zubereitungsart.

Das obere Bild zeigt die Schnelle Dorade mit Kartoffelsalat, Zitronenscheiben und Zwiebelringen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Fische abwaschen, trocknen und die Schwänze abschneiden.
  • Den Parmesan in acht schmale Teile zerschneiden.
  • Auf jeder Seite der Fische zwei tiefe, bis zur Mittelgräte und schräg nach vorne gehende "Taschen" schneiden.
  • Die Zwiebelhälfte nochmals längs halbieren und in Schalenteile zerlegen.
  • In die eine Tasche der einen Fischseite zwei Zwiebelstücke einlegen, in die zweite zwei Parmesanbrocken.
  • Mit den anderen Seiten ebenso verfahren.
  • Die Fische beidseitig großzügig salzen, pfeffern und einölen.
  • Die Alufolie derart vor sich auf die Arbeitsplatte legen, dass sie vorne herunterhängt.
  • Die Folie unbedingt (!) dort etwas einölen, wo sie mit den Fischen in Berührung kommen wird, damit sie dort nicht anbrennen.
  • Jeden Fisch derart auf die Folie legen, dass der Kopf nicht zu den Seiten schaut, sondern dem Koch zu- oder abgewandt ist.
  • Jetzt die obere über den Fisch überstehende Folie über den Fisch nach hinten klappen, mit der vorne überhängenden Folie bedecken und die Seiten einrollen, so dass der Fisch rundum eingepackt ist.
  • Herd auf Stufe 6 vorheizen, die Pfanne darauf stellen und die Alu-Fisch-Pakete hinein legen.
  • 15–20 Minuten braten, nach 7–10 Min. wenden. (Je nach Fischdicke, hier muss man Erfahrungen sammeln)
  • Fischpakete aus der Pfanne nehmen, die Alufolie vorsichtig entfernen, damit die gebräunte Fischhaut nicht beschädigt wird.
  • Die fertigen Fische (oder -Filets) können nun entnommen und serviert werden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Mit ausgelassener Butter beträufeln
  • Mit einer Zitronenscheibe belegen
  • Auf dem Holzkohlengrill braten