Russische Eier

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Russische Eier
Russische Eier
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Übrig gebliebene Eier zu Ostern sind keine Seltenheit. Doch sie lassen sich edel zubereiten. Russische Eier sind altbekannt. Eine edle Gaumenfreude mit feinem Kaviar und Mayonnaise.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Eier in den Topf geben und soviel Wasser zugeben, bis die Eier ca. 1 Finger dick bedeckt sind.
  • Auf den Herd stellen und auf etwa 100 °C erwärmen.
  • Die Eier 6 bis 8 Minuten (je nach Größe) hart kochen.
  • Die Mayonnaise laut Rezept zubereiten.
  • Mit Sauerrahm gut verrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Salatkopf in einzelne Blätter teilen und waschen.
  • Gut abtropfen lassen und einer Glasplatte anrichten.
  • Auf jedes Salatblatt einen Löffel der Sauerrahm-Mayonnaise-Mischung geben.
  • Die Eier schälen und der Länge nach halbieren,
  • Auf der Mayonnaise drapieren.
  • Mit etwas Kaviar bestreuen und servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Russische Eier haben nicht wirklich etwas mit Russland gemein und gehören dort auch nicht zur typisch russischen Küche. Der Name kommt wegen des für die Garnitur verwendeten, meist unechten Kaviars, der ja als russische Spezialität weltweit bekannt ist.
  • Echter Kaviar wird mit "K" geschrieben, denn nur dann ist echte Qualität in der Dose. Mit "C" am Anfang ist Kaviar immer ein billiges Imitat und stammt z. B. von der Forelle

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]