Nonnenfürzle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nonnenfürzle
Nonnenfürzle
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Herkunft des Nonnenfürzle ist nicht eindeutig geklärt, es ist offenbar ein Relikt aus dem klösterlichen Leben und nur in Schwaben unter diesem Begriff bekannt. Deutungsversuche, siehe unter Wikipedia:Nonnenfürzle.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Ausbackfett[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Milch mit Butter, Salz und Zucker aufkochen.
  • Das Mehl auf einmal zugeben, mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis sich der Teig vom Topfboden löst und sich an diesem eine weiße Schicht gebildet hat (siehe Brandteig).
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Eier nacheinander gründlich unter den Teig rühren.
  • Das Backpulver dazugeben, unterrühren und den Teig abkühlen lassen.
  • Mit einem Teelöffel kleine Klößchen abstechen und schwimmend im 180 °C heißen Fett goldgelb ausbacken (siehe Kochlöffeltest).
  • Das Gebäck auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]