Kategorie:Spiegelei

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ein Spiegelei ist immer beliebt
Strammer Max mit 2 Eiern, Tomatenscheiben und Kochschinken auf 2 Brotscheiben

Spiegeleier, ob zum Frühstück, Abendessen oder als Beilage, sind immer beliebt und werden gerne gegessen. Manch einer mag es, dass der Dotter zwar noch weich, aber das Eiweiß bzw. der Boden fest gebraten ist. Andere möchten ihr Spiegelei lieber wachsweich und mit hellem Boden auf dem Teller sehen. Auch die Frage, ob das Ei umgedreht werden soll, oder nicht, ist eher eine Glaubensfrage. Die Geschmäcker sind da so verschieden wie die Rezepte. Aber egal was darin an Bratzeit angegeben ist, jeder sollte sein Ei so bereiten und genießen, wie er es bevorzugt.

Manche haben ihre ganz eigene Art, Spiegeleier zu essen. Auf gar keinen Fall sollte etwas vom Eiweiß flüssig sein oder irgendetwas am Spiegelei braun und hart werden oder das Eigelb hart werden. Das geht dann in der Zubereitung so: Etwas Öl in die Pfanne, das Öl nur ein wenig erhitzen. Das Ei oder die Eier in die Pfanne gleiten lassen, das Eigelb darf nicht zerstört werden, und dann das Spiegelei ganz langsam stocken lassen. Auf keinen Fall wenden und das Ei, wenn das Eiweiß komplett gestockt ist, sofort servieren.

In Österreich etwa wird ein Spiegelei nie gewendet und üblicherweise in Butter gebraten. Entweder der Esser bevorzugt oben genannte Variante oder aber, wie in weiten Teilen Österreichs üblich, die krosse Art. Das geht dann in der Zubereitung so: Etwas Butter in die Pfanne erhitzen, bis das Fett blasen wirft, jedoch die Butter nicht verbrennt. Dann das Ei oder die Eier in die Pfanne geben, wobei das Eigelb nicht zerstört werden darf und rundum ein gleichmäßiger Eiweißrand vorhanden sein sollte. Das Eiweiß, nicht das Eigelb, sofort mit Salz und Pfeffer würzen. Dann das Spiegelei kurz bei mittlerer Hitze kross anbraten, so dass der Boden schön knusprig wird. Wichtig ist, daher kurz und scharf braten, dass der Großteil des Eiweißes butterweich und das Eigelb beim Hineinstechen ausläuft und noch vollkommen weich ist. Das Ei, sobald der Boden knusprig braun ist, sofort servieren.