Huhn Marengo

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Huhn Marengo
Huhn Marengo
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Tomatensauce: 0–45 Minuten + Fond oder Brühe: 0–2 Stunden + Zubereitung des Gerichts: 30 Minuten + Schmorzeit: 25–30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Schlacht von Marengo fand statt am 14. Juni 1800 (25 Prairial VIII im Revolutionskalender) in der Nähe des Dorfes Marengo, 70 km nördlich von Genua, zwischen den Truppen Bonapartes (dem späteren Kaiser Napoleon I) und den Österreichern statt. Bonaparte blieb der Sieger dieses Tages.

Eine Version der Legende besagt, dass Bonaparte nach den letzten Angriffen seiner Kavallerie ein plötzliches Hungergefühl überkam, da die Schlacht ihn hungrig gemacht hatte. Bonapartes Grenadier-Koch Dunand wurde von Bonaparte beauftragt, sich um sein Abendessen zu kümmern.

Ob Kalb- oder Hühnerfleisch, bleibt wohl für immer ein Geheimnis der Geschichte (die Historiker streiten sich immer noch um die wahre Version).

Hier nun das Rezept zum Huhn Marengo (frz. Poulet Marengo).

Zutaten[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Tomatensauce und Fond[Bearbeiten]

  • Die Tomatensauce nach Anleitung bereiten.
  • Den Fond nach Anleitung bereiten.

Huhn[Bearbeiten]

  • Die Pilze mit einer Bürste oder mit einem Tuch reinigen und den Stielansatz mit einem Messer abschneiden.
  • Das Huhn in acht Teile schneiden, gut abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.
  • Die Hühnerteile mit der Haut und den Champignons leicht bräunlich anbraten.
  • Die Champignons herausnehmen und beiseite stellen, das Fleisch flambieren (Vorsicht), das Feuer mit dem Wein ablöschen und die Flüssigkeit um die Hälfte einreduzieren lassen.
  • Den Fond zugeben, die Flüssigkeit abermals um die Hälfte einreduzieren lassen und schließlich die Tomatensauce oder die passierten Tomaten zugeben.
  • Die Hühnerteile auf kleiner Flamme in etwa 25 bis 30 Minuten gar schmoren lassen.
  • 10 Minuten vor dem Ende der Garzeit die Pilze dem Gericht wieder zufügen.
  • Die Sauce abschmecken und eventuell nachwürzen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Die Petersilie kurz abwaschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen, Stiele entfernen und fein hacken.
  • Die Croûtons bereiten.
  • Die Krebse mit Butter in etwa 10 Minuten vor dem Ende der Garzeit des Gerichts in einer Pfanne garen und zum Schluss würzen.
  • Sobald das Huhn Marengo servierbereit ist, die Eier in einer Pfanne wachsweich braten, auf jeden Teller ein Stück Fleisch legen, dieses mit Sauce benetzen und je ein Spiegelei darauf setzen.
  • Das Gericht mit der Petersilie bestreuen.

Weitere Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]