Kartoffelklöße nach sächsischer Art

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kartoffelklöße nach sächsischer Art
Kartoffelklöße nach sächsischer Art
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Diese Kartoffelklöße stellen eine Zubereitungsvariante dar, die viele Freunde in Sachsen findet. Sie heißen hier, besonders im sächsischen Vogtland Griene Kließ oder Griegeniffte.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Kartoffeln waschen, schälen und in eine Schüssel reiben.
  • Dörrfleisch/Schinken klein würfeln (etwa 3–4 mm Kantenlänge).
  • Zwiebeln in gleicher Weise würfeln.
  • Dörrfleisch und Zwiebeln in der Pfanne bei mittlerer Hitze dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Brot/Brötchen-Würfel und in die Pfanne geben.
  • Alles Bratgut unter Rühren rösten.
  • Alles Bratgut erkalten lassen.
  • Wasser zum Sieden bringen.
  • Bratgut, 3 ELEsslöffel (15 ml) Mehl, Salz, Eier und Muskat in die Kartoffelmasse geben und gut durchkneten.
  • Pfanne mit Küchenkrepp auswischen.
  • 2 ELEsslöffel (15 ml) Mehl auf dem Schneidebrett ausstreuen.
  • Mit nassen Händen aus der Klossmasse Klöße formen mit einem Durchmesser von etwa 8 cm .
  • Klöße in Mehl rollen und ins Wasser geben. Das Wasser darf nicht kochen.
  • Klöße im simmernden Wasser belassen, bis sie nach oben aufsteigen. Sie sind jetzt gar.
  • In dieser Zeit Butter im Pfännchen bräunen.
  • Semmelbrösel in ganz wenig Öl in der gesäuberten Pfanne rösten.
  • Klöße anrichten, mit der Butter begießen und mit den Semmelbröseln bestreuen.

Beilage zu[Bearbeiten]

Klöße werden am liebsten zu Gerichten mit kräftigen Saucen gereicht, die man mit Kloßstücken aufnehmen kann.

Varianten[Bearbeiten]