Kalbshachse im Römertopf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kalbshachse im Römertopf
Kalbshachse im Römertopf
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: Römertopf wässern: 20 Min.
Vorbereitung: 10 Min.
Braten: 2 bis 212 h
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Kalbshachse im Römertopf gehört zu den klassischen Zubereitungsarten dieses Fleisches. Vielleicht auch ob der einfachen Methode im Römertopf.

Das Titelbild zeigt eine Kalbshachse mit den Beilagen Sauerkraut, Salzkartoffeln und dem Gargemüse aus dem Römertopf.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Römertopf nach Anleitung vorbereiten.
  • Den Backofen NICHT vorheizen.
  • Währenddessen
    • Die Fleischschwarte, sofern vorhanden, rautenförmig einritzen, ohne das Muskelfleisch einzuschneiden.
    • Das Fleisch großzügig (erst recht bei der Verwendung von Meersalz) mit Salz und Pfeffer einreiben.
  • Das Fleisch in den Römertopf (Unterteil) legen.
  • Alles Gemüse grob würfeln und über das Fleisch verteilen.
  • Das Lorbeerblatt zugeben und die Gemüsebrühe dazu schütten.
  • Den geschlossenen Römertopf in den Backofen schieben.
  • Bei 200 °C 2 Std., bei großen Hachsen 3 bis 3 12 Std. garen. Garprobe machen!
  • Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und ggf. etwas Flüssigkeit (Wasser, Brühe) nachfüllen. Den Deckel nicht wieder aufsetzen, damit die Hachse eine schöne Kruste erhält.
  • Das Fleisch aus dem Römertopf nehmen, entbeinen und auf den Tellern mit Beilagen verteilen.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Gegen Ende der Garzeit einen Schuss Weißwein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! zum Fleisch geben, dann aber den Deckel weglassen.
  • Anstelle des Römertopfs kann auch eine Tajine eingesetzt werden. Kochzeit etc. ändern sich dadurch nicht.

Tipps[Bearbeiten]

  • Man kann die Hachsen auslösen oder dem Gast eine ganze Hachse vorlegen.
  • Resteverwertung: Restliches ausgelöstes Fleisch kann am nächsten Tag zu einer zünftigen Brotzeit mit einem "kühlen Blonden" verzehrt werden.