Zutat:Sellerie

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Zutat:Sellerieknolle)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sellerie
Sellerie
Rezepte, die diese Zutat verwenden
Stangensellerie
halbierter Knollensellerie

Vom Sellerie werden die Blätter, Stängel und Wurzelknollen in der Küche als Gemüse und Würzkraut genutzt. Folgende Varianten sind dabei zu unterscheiden:

  • Der mehrjährige Schnittsellerie (Apium graveolens var. secalinum) dienst als Gewürzkraut, verwendet werden nur die Blätter. Er soll nicht verwechselt werden mit Stangen- oder Knollensellerie. Schnittsellerie hat keine oder kaum ausgeprägten Knolle und an Petersilie erinnernde Blätter. Er steht der Wildform am nächsten.
  • Staudensellerie (Bleich-, Stiel- oder Stangensellerie) hat lange, fleischige Blattstiele und eine kleine Wurzelknolle. In den Handel kommen die Blattstiele, die pro Pflanze bis zu einem Kilogramm wiegen können. Sie werden für Salate oder als Gemüse verwendet. Stangensellerie sollte immer geschält werden (Fasern). Wenn sie nicht geschält werden, sollten die Stangen in kleinen Stücken etwa 5 Min. in heißem Salzwasser gekocht, dann abgeschreckt werden. Die kleinen Blättchen kann man zum Garnieren verwenden.
  • Knollensellerie (Wurzelsellerie) ist eine runde oder ovale Knolle, die einen Durchmesser von bis zu 20 Zentimetern haben kann. Sie kann als Suppengrün oder als Röst- oder Wurzelgemüse für Schmorgerichte verwendet werden, als Beilage zu Püree, als Hauptgericht in Scheiben gebraten zu Sellerieschnitzeln oder auch zu Suppen verarbeitet werden.

Weitere Nährwerttabelle[Bearbeiten]

Ernährungstabelle
Bezeichnung Wert
Menge 100 g Bleichsellerie
Brennwert 65 kJ
Kalorien 15 kcal
Fett < 1,3 g
Kohlenhydrate 2,2 g
Protein 12,2 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe 2,7 g

Siehe auch[Bearbeiten]

Disambig.svg Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.