Gemüsepfanne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gemüsepfanne
Gemüsepfanne
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Eine Gemüsepfanne eignet sich als Beilage zu vielen Gerichten, wie auch als Vorspeise. Die verwendeten Gemüsearten können dabei der jeweiligen Saison angepasst werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Gemüse waschen. Das grüne vom Lauch in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Paprika halbieren, Stiel und Kerne entfernen den Rest in ca. 2 x 2 cm Stücke schneiden. Die Zwiebeln häuten und in grobe Stücke schneiden. Die Tomaten vierteln, die Stängelreste entfernen und grob stückeln. Bei Aubergine und Zucchinis die Stängelenden abschneiden und grob stückeln. Den halben Selleriekopf in ca 2 cm dicke Scheiben schneiden, die obere Scheibe wegwerfen, bei den anderen den Rand abschneiden und alles wieder grob würfeln. Die Karotten schälen, grob würfeln. Alles Gemüse in der Schüssel mit Salz, Pfeffer und dem Gemüsebrühe Pulver würzen und vermischen.
  • Öl in den Pfannen auf ca 150 °C erhitzen (bis es das rauchen anfängt) und das Gemüse in die beiden Pfannen verteilen (Bei weniger als 3 Portionen nur eine Pfanne verwenden). Das Gemüse immer wieder wenden, Anfänger mit Pfannenwendern, Fortgeschrittene durch hochwerfen und wieder auffangen des Gemüses mit der Pfanne (Einstufung schwierig). Braten bis das Gemüse "al dente" also "bissfest" ist, das kann am besten mit den Karottenstücken getestet werden. Danach den Inhalt einer Pfanne in die andere Pfanne leeren (das Volumen des Gemüses wurde stark verringert) das ganze mit Balsamico übergießen und mittels der nun leeren zweiten Pfanne abdecken. Die Herdplatten abschalten.
  • Nach ca. 15 Minuten ist alles eingezogen und es kann serviert werden.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Wenn das Gemüse als Antipasti serviert wird, Weißbrot dazu hinstellen.
  • Nudeln

Varianten[Bearbeiten]

  • Gemüsepfanne mit Banane und Ingwer
  • Ganzjährig zuzubereiten durch Wechseln der Saisongemüse. Sellerie sollte nach Möglichkeit immer zugegeben werden, da es als starker Geschmacksverstärker dient.
  • Schmeckt auch gut als Antipasti.
  • Kann sehr gut eingefroren werden.