Tomaten-Quiche mit Schafskäse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tomaten-Quiche mit Schafskäse
Tomaten-Quiche mit Schafskäse
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zuber. 65 Min.
Backzeit 40 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Tomaten-Quiche mit Schafskäse war eines der Rezepte unter dem Motto Sommerleicht und lecker in einer Fernsehzeitschrift. Das Rezept wurde leicht abgewandelt (andere Gewürze), und das Ergebnis konnte sich sehen schmecken lassen.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

(Siehe auch: Varianten)

Belag[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die kalte Butter würfeln.
  • Die Butterwürfel mit dem Mehl und dem Ei zu einem glatten Teig kneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, zwischen zwei Backpapierstücke legen und zu einer runden Platte ausrollen in der Größe der Backform.
  • Die Form mit dem Teig auskleiden und einen etwa 3 cm hohen Rand ausformen.
  • Die Form mit dem Teig etwa 1 Std. kühl stellen.
  • Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Das Lauchwurzelende abschneiden und evtl. vorhandene welke Blätter entfernen.
  • Die Lauchstange der Länge nach halbieren und unter fließendem Wasser gründlich waschen.
  • Den Lauch quer in feine Stücke schneiden.
  • Den Käse ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Backofen vorheizen. (200 °C)
  • Tomaten- und Käsescheiben lagenweise auf den kühlen Teigboden schichten. Die Tomaten leicht salzen. Jede Lage mit ein paar Lauchstückchen bestreuen.
  • Mit dem Scheebesen die Eier mit der Sahne verrühren und mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken.
  • Die Mischung auf der Käse-Tomaten-Schicht verteilen.
  • Das Ganze im Backofen etwa 40 Min. backen, bis es gebräunt ist.
  • Nach dem Herausnehmen noch einige Minuten ruhen lassen (es ist ohnehin noch zu heiß zum Essen!), dann in Stücke schneiden und mit Basilikumblättchen bestreut servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Ein trockener Wein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstatt selbstgemachtem Teig kann man auch Blätterteig nehmen, z. B. als Fertigprodukt.