Kategorie:Lammkeule

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Eine ganze Lammkeule bei Niedrigtemperatur saftig gegart
Lammkeule in Marinade


Die Lammkeule ist nach dem Filet das wertvollste Fleischstück des Lamms. Daraus lässt sich ein hervorragender, saftiger Braten zubereiten.

Die im Handel angebotenen Lammkeulen haben meist ein Gewicht von etwa 2 kg, einschließlich eines etwa 600 g schweren Knochens. Der Knochen kann, nachdem er ausgelöst ist, zur Zubereitung von Saucen benutzt werden.

Grundsätzliches[Bearbeiten]

Lammfleisch hat wegen des jugendlichen Alters des Schlachttieres einen geringeren Eigengeschmack als das eines älteren Tieres, z. B. eines Hammels. Dennoch: Manche Menschen mögen das Eigenaroma von Lammfleisch nicht. Durch Einlegen in eine Marinade aus Buttermilch (auch Essig, Rot- oder Weißwein) kann der Geschmack gemildert oder gar gänzlich entfernt werden.

Foto[Bearbeiten]

Das nebenstehende Bild zeigt eine 45 cm lange Lammkeule in 1,5 l Buttermilch mit 15 Pfefferkörnern und 6 Wacholderbeeren. Die Keule lag gekühlt sieben Tage in der Marinade und wurde währenddessen immer wieder mal mit der Marinade übergossen. Der österliche Braten ließ in keinster Weise vermuten, dass es sich um Schaffleisch handelt.

Rezepte[Bearbeiten]

Hier eine Auswahl an Gerichten, die mit der Keule des Lamms zubereitet werden. Viel Spaß dabei.