Lammkeule nach Niedrigtemperaturmethode

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lammkeule nach Niedrigtemperaturmethode
Lammkeule nach Niedrigtemperaturmethode
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Garzeit: 4–6 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Lammkeule mit Rosenkohl und Rosmarinkartoffeln

Eine Lammkeule nach Niedrigtemperaturmethode hat den Vorteil, dass das Fleisch sanft gegart wird und garantiert nicht trocken wird. Eine solche zartrosa gegarte Lammkeule ist ein besonderer Genuss.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Lammkeule mit drei gepellten und in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen spicken. Dafür mit einem Messer an mehreren Stellen so tief einschneiden, dass der Knoblauch im Fleisch verschwindet.
  • Die Lammkeule in einer Pfanne bei starker Hitze von allen Seiten in Olivenöl scharf anbraten, dann salzen, pfeffern und mit Olivenöl einreiben.
  • Das Bratenthermometer an der tiefsten Stelle ins Fleisch stecken, so dass es aber nicht den Knochen berührt.
  • Die Keule in der Saftpfanne auf den Kräutern und dem restlichen Knoblauch 4–6 Stunden bei 80 °C Niedrigtemperatur garen.
  • Zum Ende der Garzeit hin regelmäßig die Kerntemperatur des Fleisches kontrollieren. Die Zieltemperatur liegt bei etwa 55–60 °C (medium).

Hinweis[Bearbeiten]

  • Der einzige Nachteil an der Niedrigtemperaturmethode ist, dass keine Grundlage für eine Sauce entsteht. Diese muss also z. B. aus Lammfond gesondert erstellt werden. Es passt aber auch gut eine Rotweinsauce.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]