Donauwelle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Donauwelle
Donauwelle
Zutatenmenge für: 1 Blech
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: ca. 35 Minuten + Abkühlen: ca. 2–3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Donauwelle besteht aus einem hellen und einem dunklen Teig deren Übergang an die Wellen eines Flusses erinnert.

Zutaten[Bearbeiten]

Achtung.png Diese Seite oder dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Der Beitrag ist unvollständig oder enthält noch Unklarheiten. Näheres ist auf der Diskussionsseite bzw. fett geschrieben bei den betreffenden Stellen wie Zutaten, Kochgeschirr usw. angegeben.

Sollte dies nicht der Fall sein, so wurde das Rezept von einem Benutzer zur eigenen Bearbeitung markiert.

Der Baustein kann entfernt werden, wenn der Artikel oder das Rezept vervollständigt wurde bzw. die Unklarheiten beseitigt wurden. Hilf mit und verbessere das Rezept! Weitere Hinweise und Informationen stehen auf der Diskussionsseite.

Icon in arbeit.png
(Mengenangabe passt nicht für ein Blech)

Rührteig[Bearbeiten]

Fett für das Blech[Bearbeiten]

  • 1 ELEsslöffel (15 ml) Butter

Belag[Bearbeiten]

Buttercrème[Bearbeiten]

Schokoguss[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Rührteig[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  • Die Kirschen durch ein Küchensieb abseihen und den entstandenen Saft für ein anderes Gericht verwenden.
  • Die Eier, Butter und Zucker mit Hilfe einer Küchenmaschine mit einem Rührbesen schaumig schlagen.
  • Das Backpulver unter das Mehl mischen.
  • Die Küchenmaschine mit einem Knethaken versehen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver zu der Eimasse geben und ca. 4–5 Minuten mit der Küchenmaschine gut durcharbeiten.
  • Den Teig auf 2 Schüsseln verteilen.
  • Unter eine Hälfte des Teiges den Kakao mischen.
  • Den Kakaoteig auf ein mit Backpapier gefettetes Backblech mit Rahmen geben und glatt streichen, den hellen Teig darüber verteilen.
  • Mit den gut abgetropften Kirschen belegen.
  • In den Backofen schieben und bei 200 °C ca. 35 Minuten backen (Zubereitung:Holzstäbchentest).
  • Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.

Buttercrème[Bearbeiten]

(Zubereitung erst nach dem Erkalten des Kuchenbodens empfehlenswert, siehe Diskussion)

  • In der Zwischenzeit aus Milch, Zucker und Puddingpulver eine Paste nach Anweisung anrühren.
  • Die angerührte Paste mit der Milch zum Kochen bringen.
  • Den Pudding immer wieder gut durchrühren.
  • Die weiche Butter mit Hilfe einer Küchenmaschine (Rührbesen) schaumig schlagen (weißlich) und diese nach und nach unter den abgekülten Vanillepudding rühren.
  • Die fertige Buttercrème auf den abgekühlten Kuchen streichen.

Abkühlen[Bearbeiten]

Den Kuchen für ca. 2–3 Stunden im Eisschrank auskühlen lassen.

Schokoguss[Bearbeiten]

  • Kouvertüre und Fett oder Schokoladenglasur in einem Töpfchen über einem Wasserbad bis zum Schmelzpunkt schmelzen lassen.
  • Den Schokoladenguss vorsichtig über die Buttercrème gießen und mit einer Palette glattstreichen.
  • Mit einem Tortenkamm eine typische Wellenform ziehen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]