Tomaten-Parmesanbrot mit Walnüssen und Rosmarin

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tomaten-Parmesanbrot mit Walnüssen und Rosmarin
Tomaten-Parmesanbrot mit Walnüssen und Rosmarin
Zutatenmenge für: ca. 12 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Gehzeit (1): ab 1 Stunde + Gehzeit (2): ab 1 Stunden + Backzeit: 45–50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Intensiv schmeckende und getrocknete Tomaten, kombiniert mit Parmesan und mit Walnusskernen verfeinert, schmeckt das Tomaten-Parmesanbrot mit Walnüssen und Rosmarin schon solo einfach lecker. Gewürzt mit Rosmarin ist Scheibe für Scheibe eine kleine und feine Verführung.

Zutaten[Bearbeiten]

Brot[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

  • Wenn noch nötig handwarmes Wasser
  • etwas Butter (zum Einfetten der Form)
  • etwas Weizenmehl (Type 405, zum Stauben)

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Hefeteig[Bearbeiten]

  • Die Walnusskerne grob hacken.
  • Den Parmesankäse fein reiben.
  • Die getrockneten Tomaten in gut abtropfen lassen und grob hacken.
  • Den Rosmarin waschen, gut trocken schütteln und grob hacken.
  • Die Eier mit dem Wasser, Honig, Olivenöl und der zerbröckelten Hefe vermengen.
  • Das Mehl sieben und mit dem Salz, Parmesan, den Walnüssen sowie Rosmarin vermengen.
  • Die Mischung unter die Flüssigkeit mengen und zu einem weichen, geschmeidigen Germteig abschlagen.
  • Den Teig mit einem Küchentuch oder Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort, abgedeckt, mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.
  • In der Zwischenzeit die Backform mit Butter ausfetten und mit Mehl stauben.
  • Dann die Tomaten zugeben und den Teig nochmals kräftig abschlagen.
  • Den Hefeteig nochmals durchkneten, in die Brotbackform füllen und mit einem Küchentuch oder Klarsichtfolie abgedeckt eine weitere Stunde gehen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Während des letzten Gehens das Backrohr bei Ober- und Unterhitze hoch vorheizen und den Backrost auf mittlerer Schiene einschieben.
  • Unterdessen eine Auffangschale auf den Boden des Backrohrs schieben.
  • Hat das Backrohr seine höchste Hitze erreicht, das Brot in der Form auf mittlerer Schiene, unter möglichst kurzem Öffnen der Ofentüre in das vorgeheizte Backrohr schieben.
  • Sofort eine Tasse Wasser in die Auffangschale leeren und um den Wasserdampf im Rohr zu behalten diese sofort verschließen.
  • Nach ca. fünf Minuten die Temperatur auf 170 °C zurückdrehen und weitere 45 Minuten goldbraun gar backen (Holzstäbchentest oder auch der Klopftest, das Brot muss beim darauf Klopfen hohl klingen).
  • Ist das Brot gar, aus dem Backrohr nehmen, aus der Form lösen und sofort mit kaltem Wasser bepinseln (bring einen schonen Glanz der Kruste).
  • Das Brot auf dem Backgitter leicht überkühlen lassen.
  • Dann in Scheiben schneiden und am besten noch warm servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Das Tomaten-Parmesanbrot schmeckt hervorragend warm als kleines Amuse-Gueule oder Vorspeise bei einem mediterranem Menü.
  • Lecker ist es auch, die Brotscheiben mit Olivenöl zu bestreichen und bei Grillfesten oder Partys auf dem Grillrost von beiden Seiten zu rösten.

Solo[Bearbeiten]

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]