Indische Hühnchentaschen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Indische Hühnchentaschen
Indische Hühnchentaschen
Zutatenmenge für: 4–5 Personen
Zeitbedarf: Teig: Zubereitung ca. 10 Minuten + Rastzeit ca. 1 Stunde + ca. 20 Minuten + Vollendung: Zubereitung ca. 10 Minuten + Backzeit ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Indische Hühnchentaschen, ummantelt mit einem Teig aus Quark (Topfen) und herzhaft mit Curry gewürzt, schmecken zu jedem Anlass.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Quark in dem mit einem Baumwolltuch ausgelegtem Sieb gut abtropfen lassen und anschließend zusammen mit den restlichen Teigzutaten verkneten.
  • Den Teig in eine Schüssel geben, abdecken und eine Stunde ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Hühnchenfleisch in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten, bis das Fleisch durchgebraten ist.
  • Mit Salz und Curry würzen, gut durchrühren und vom Herd nehmen.
  • Crème fraîche unterrühren und gegebenenfalls mit Curry, Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Den Teig halbieren, auf einer bemehlten Fläche ausrollen und 5 Quadrate von 10 x 10 cm ausschneiden.
  • Die Hälfte der Füllung auf die Quadrate verteilen.
  • Von jedem Teigquadrat die andere Teighälfte überschlagen, sodass jeweils ein Dreieck entsteht.
  • Die Teigränder mit einer Gabel gut und fest andrücken
  • Mit der zweiten Teighälfte und der restlichen Füllung ebenso verfahren.
  • Die Teigtaschen auf einem gefetteten Blech im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20 Minuten goldgelb backen.
  • Die fertigen Teigtaschen auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Wer es typischer mag, kann die Füllung zusätzlich mit etwas gemahlenen Zimt würzen.
  • Statt Öl kann man für den Geschmack auch Butter oder Ghee, die indische Butter, verwenden, dabei jedoch einige Tropfen Öl dazugeben, damit die Butter nicht anbrennt.
  • Statt Hühnerbrust eignet sich auch anderes Geflügel wie Putenfilet, mit Haut.
  • Auch Kalbsfilet oder Schweinefilet lässt sich auf diese Art zubereiten. Dafür kleine Taschen in das Fleisch schneiden.