Rindfleischtopf mit Graupen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rindfleischtopf mit Graupen
Rindfleischtopf mit Graupen
Zutatenmenge für: 6–8 Portionen
Zeitbedarf: Vorbereitung: 35 Minuten
Kochzeit: 2–212 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Diesem herzhaften Topfgericht, Rindfleischtopf mit Pilzen, verleihen die Graupen Gehalt und eine typische erdige Note. Graupen sind ein schmackhaftes Getreidekorn, das zu Unrecht wenig beachtet wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch mit dem Kochmesser von evtl. vorhandenen Sehnen und überschüssigem Fett befreien und in große Würfel schneiden mit etwa 5 cm Kantenlänge.
  • Die Zwiebeln in dünne halbe Scheiben schneiden
  • Die Möhren schälen, Enden kappen, längs halbieren und quer in 1 cm dicke Stücke schneiden
  • Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden
  • Den Sellerie putzen und die Fasern mit dem Sparschäler abziehen, dann quer in gut 1 cm dicke Stücke schneiden
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Öl im Topf möglichst hoch erhitzen, die Hälfte der Fleischwürfel zugeben, gut anbräunen und mit dem Schaumlöffel (Öl abtropfen lassen) in eine Schüssel geben; sodann mit dem restlichen Fleisch ebenso verfahren.
  • Die Zwiebelringe im gleichen Topf mit Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze leicht anbräunen.
  • Bouquet garni, Fleischstücke, Salz und Pfeffer sowie den Fond zu den Zwiebeln in den Topf geben und alles gut vermischen.
  • Den Topf zugedeckt in den vorgeheizten Ofen stellen und das Gericht unter gelegentlichem Umrühren rund 90 Minuten garen.
  • Graupen, Sellerie und Möhren in den Topf geben.
  • Fond bei Bedarf zugeben, damit das Gericht nicht trocken wird, da die Graupen recht viel Flüssigkeit aufnehmen.
  • Das Gericht zugedeckt weitere 40–45 Minuten garen, bis Fleisch und Gemüse weich sind. Mit der Gabel kann man die Garprobe machen. Hierbei sollten die Graupen noch Biss haben.
  • Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Pilzscheiben zugeben und umrühren.
  • Bouquet entfernen und das Gericht abschmecken.
  • Auf vorgewärmten Tellern servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Wenn statt der Champignons frische Wildpilze verwendet werden, wird das Gericht noch aromatischer.