Pastinakensalat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pastinakensalat
Pastinakensalat
Zutatenmenge für: 2–3 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dieser Pastinakensalat ist ein Rezept aus dem 16. Jahrhundert und erschien in niederländischer Sprache unter dem Titel Solaet van pastinaken in dem Kochbuch Eenen niyeuwen coock boeck von 1556. Sein Autor war der Arzt Gheeraert Vorselman aus Zundert, der das Rezept aus dem Werk De honeste voluptate (1474) des italienischen Humanisten Platina übersetzte.

Pastinaken sind ein typisches Wintergemüse. Vor der Einführung der Kartoffel war die stärkehaltige Wurzel ein Grundnahrungsmittel vieler Menschen. Der große Vorteil der Pastinake war, dass sie den ganzen Winter über unbeschadet im Boden bleiben konnte, so dass auch am Ende des Winters und im Frühling frische Pastinaken zur Verfügung standen. Der Geschmack der Pastinake verbessert sich sogar, wenn sie dem Frost ausgesetzt wurde. Die Wurzel hat einen leicht süßlichen Geschmack und wurde deswegen von denen, die sich keinen (teuren) Zucker leisten konnten, in süßen Speisen verwendet.

Im Originalrezept wird auch der Salat gekocht, da es die Mediziner im Mittelalter besser fanden, kein rohes Gemüse zu essen. Heute vertreten wir eine andere Auffassung, deshalb wird der Salat in diesem Rezept nicht gekocht. Das Originalrezept empfiehlt auch, den holzigen Kern aus der Wurzel zu schnedien. Bei jungen Pastinaken ist das jedoch nicht nötig, und wenn man die älteren Exemplare vor dem Blanchieren in dünne Scheiben schneidet, ist der Kern auch hier weich.

Weitere Informationen und das Originalrezept (auf englisch) mit Abbildungen sind hier zu finden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Pastinake unter fließendem kalten Wasser abbürsten, wie eine Möhre mit einem Sparschäler schälen, nochmals waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Diese Scheiben 3 Minuten in Salzwasser blanchieren
  • Dann abkühlen lassen und mit Küchenpaiper trocken tupfen.
  • Den Feldsalat putzen und waschen.
  • Den Koriandersamen rösten und grob zerquetschen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Pastinakenscheiben mit Salz bestreuen und durch das Mehl ziehen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pastinakenscheiben an beiden Seiten goldbraun braten.
  • Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.
  • Den Feldsalat mit Essig, Salz und Pfeffer und der Hälfte der zerquetschten Koriandersamen zubereiten..

Servieren[Bearbeiten]

  • Den Salat in eine große flache Schüssel geben und die Pastinakenscheiben darauf legen. Die restlichen Koriandersamen über die Pastinakenscheiben streuen.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann die dünnen Pastinakenscheiben auch in Öl ausbacken und erhält dann leckere Chips.

[Kategorie:Wurzelgemüse]] [