Marillenknödel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marillenknödel
Marillenknödel
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Topfenteig: 30 Minuten + Garzeit: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Marillenknödel sind eine Mehlspeise der böhmischen und österreichischen Küche. Vor allem in den Marillen-Anbaugebieten, wie der Wachau (Niederösterreich) und im Vinschgau (Südtirol) sind sie heute praktisch auf jeder Speisekarte anzutreffen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Wasser in einem Topf zum Sieden bringen.
  • Die gewaschen, getrockneten Aprikosen entkernen, sie sollten aber nicht halbiert werden.
  • Die Aprikosen mit dem Teig gut umschließen und daraus feste Knödel formen.
  • Die Knödel in leicht siedendes Wasser einlegen und etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  • Die Butter in einer Pfanne zerlassen und darin Semmelbrösel goldbraun braten.
  • Die fertigen Knödel, auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen, in der Bröselmasse schwenken und mit Puderzucker bestreut servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]