Kategorie:Rebsorten in Deutschland

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Deutschland
Weinanbaugebiete in Deutschland:
1. Ahr, 2. Baden, 3. Franken, 4. Hessische Bergstraße, 5. Mittelrhein, 6. Mosel, 7. Nahe,
8. Pfalz, 9. Rheingau, 10. Rheinhessen, 11. Saale-Unstrut, 12. Sachsen, 13. Württemberg

Rund 140 Rebsorten werden in Deutschland angebaut. Von wirtschaftlicher Bedeutung sind allerdings nur etwa 25. Die Rebfläche beträgt rd. 100.000 ha. Etwa zwei Drittel der ausgebauten Weine sind Weißweine, ein Drittel sind Rotweine. (Stand 2016)

Sortierbare Liste der wichtigsten 25 Rebsorten: (Farbe: N = noir, Rotweine; B = blanc, Weißweine), Stand 07/2015

Name Farbe Anteil an deutscher Rebfläche Anbaufläche in ha Hauptanbaugebiet
Cabernet Mitos N 0,3 % 311 Baden
Merlot N 0,6 % 619 Pfalz
Blauer Limberger N 1,8 % 1.846 Württemberg
Regent N 1,9% 2.122 Rheinhessen
Müllerrebe N 2,1 % 2.058 Württemberg
Bacchus B 1,8 % 1.732 Franken
Dornfelder N 7,9 % 7.868 Rheinhessen
Müller-Thurgau B 12,7 % 12.736 Rheinhessen
Portugieser N 3,2 % 3.246 Pfalz
Riesling B 23,6 % 23.596 Pfalz
Silvaner B 5,0 % 4.977 Rheinhessen
Spätburgunder N 11,7 % 11.784 Baden
Kerner B 2,8 % 2.792 Pfalz
Grauburgunder B 5,9 % 5.947 Baden
Weißburgunder B 4,7 % 4.790 Baden
Trollinger N 2,3 % 2.280 Württemberg
Scheurebe B 1,4 % 1.414 Rheinhessen
Gutedel B 1,1 % 1.138 Baden
Faberrebe B 0,4 % 348 Rheinhessen
Huxelrebe B 0,5 % 478 Rheinhessen
Ortega B 0,5 % 495 Rheinhessen
Gewürztraminer N 0,9 % 936 Pfalz
Elbling B 0,5 % 521 Mosel
Chardonnay B 1,8 % 1.764 Pfalz
Sauvignon blanc B 0,9 % 894 Pfalz

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Deutsches Wein-Institut