Tintenfischtandoori auf Wokgemüse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tintenfischtandoori auf Wokgemüse
Tintenfischtandoori auf Wokgemüse
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Einweichzeit Pilze: ab 1 Stunde + Zubereitung: ca. 20 Minute + Dämpfzeit: ca. 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Asiatische Gerichte erfreuen sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit. Es liegt wohl daran, dass den Zutaten für diese köstlichen Speisen keine Grenzen gesetzt sind und die zahlreichen unterschiedlichen asiatischen Gewürze jedem Gericht das gewisse Etwas verleihen. So auch dem hier vorgestellten Tintenfisch-Tandoori auf Wokgemüse, welches nicht nur an heißen Tagen den Körper schont.

Zutaten[Bearbeiten]

Tintenfisch Tandoori[Bearbeiten]

Shiitake[Bearbeiten]

Gemüse[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Am Vortag[Bearbeiten]

Vorbereitung Shiitakepilze[Bearbeiten]

  • Die Shiitakepilz in eine Schüssel geben, 250 mlMilliliter des Wassers zugeben und für mindestens 12 Stunden, am besten über Nacht einweichen.

Am Zubereitungstag[Bearbeiten]

Vorbereitung Shiitakepilze[Bearbeiten]

  • Am nächsten Tag die Shiitakepilze durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  • Das restliche Wasser mit den Shiitakepilzen in einen Topf füllen und mit der Austernsauce, Sojasauce und dem Kandiszucker würzen.
  • Dann alles zum Kochen bringen, einmal aufkochen und für mindestens 6 Stunden mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Pilze aus dem Sud heben, gut abtropfen lassen und den Sud für später beiseite stellen.

Vorbereitung Sepia[Bearbeiten]

  • Den Tintenfisch gut unter kaltem Wasser waschen und trockentupfen.
  • Die Tentakel so abschneiden, dass diese noch zusammen halten.
  • Den Körperbeutel der Länge nach aufschneiden, sodass sich diese aufklappen lassen.
  • Die Innereien und den Knorpel entfernen und das Tintenfischfleisch mit einem scharfen Messer mehrmals rautenförmig einschneiden.
  • Das Olivenöl in eine Schüssel geben und und kräftig mit Salz, Pfeffer sowie Fünf-Gewürz-Pulver würzen.
  • Die Marinade in den Gefrierbeutel oder ersatzweise in eine große, flache Schüssel füllen.
  • Dann die Tintenfischbeutel sowie die Tentakel in den Gefrierbeutel geben den Tintenfisch etwas durchkneten, sodass alle Teile mit der Marinade überzogen sind.
  • Den Sepia im Gefrierbeutel mit dem Vakuumiergerät vakuumieren bzw. die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Tintenfischstücke im Kühlschrank in der Marinade für mindestens eine Stunde marinieren lassen.

Vorbereitung Gemüse[Bearbeiten]

  • Die Beluga-Linsen in einen Topf geben und mit ausreichend Salzwasser bedecken.
  • Dann die Linsen zum Kochen bringen und für etwa zwanzig Minuten bei geschlossenem Deckel weich kochen.
  • Danach die Linsen abgießen und abtropfen lassen.
  • In der Zwischenzeit die gekochten und voll im Geschmack entwickelten Shiitakepilz von den harten Stielen befreien.
  • Dann die Kappen der Pilze in feine Streifen schneiden.
  • Den Pak-Choi in einzelne Blätter teilen und unter kaltem Wasser waschen.
  • Dann die harten Strunkteile entfernen, die Blätter übereinander legen und quer in schmale Streifen schneiden.
  • Die Paprikaschoten waschen, gut trocken tupfen und der Länge nach halbieren.
  • Das Kerngehäuse sowie die weißen Innenhäutchen der Schoten entfernen und die Hälften quer in Streifen schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen, gut trocken tupfen, halbierten und in etwa fünf Millimeter breite Streifen schneiden.
  • Den Chili waschen, gut trockentupfen, halbieren, die Kerne und die weißen Innenhäutchen entfernen und fein hacken.

Wokgemüse[Bearbeiten]

  • Einen Wok erhitzen und das Erdnussöl darin heiß werden lassen.
  • Das Gemüse, die Shiitake und die Linsen zugeben und unter Pfannenrühren für etwa zwei Minuten bei großer Hitze anbraten
  • Dann mit einer Schöpfkelle voll des Shiitake-Sudes aufgießen und das Gemüse bei geschlossenem Deckel für etwa eine Minute bissfest dünsten.
  • Während dessen das Tapiokapulver in einer Schüssel mit drei Esslöffel Shiitake-Sud und der Austernsauce glatt rühren.
  • Die Mischung unter ständigem Rühren zum Gemüse geben und solange leicht köcheln lassen, bis die Sauce leicht bindet und eine geschmeidige, sämige Konsistenz annimmt.
  • Falls nötig, während dessen noch etwas des Shiitake-Sudes zugeben.
  • Zum Schluss das Wokgemüse mit heller Sojasauce, Austernsauce und Pfeffer abschmecken.
  • Das Wokgemüse abdecken und bis zum Servieren warm stellen.

Tintenfischtandoori[Bearbeiten]

  • Den Terriaki-Grill auf vollster Stufe vorheizen und erhitzen.
  • Die Tintenfischstücke aus der Marinade heben und leicht trocken tupfen.
  • Den Tintenfisch auf dem heißen Terriaki-Grill nur kurz für 30 Sekunden grillen.
  • Dann wenden und auch auf der zweiten Seite für 30 Sekunden fertig grillen.

Fertigsetellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • Die Sojabohnensprossen unter kaltem Wasser spülen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Das warm gehaltene Wokgemüse portionsweise auf vorgewämten Tellern anrichten.
  • Die Tintenfischstücke auf dem Wokgemüse drapieren.
  • Das Tintenfischtandoori mit Wokgemüse mit den Sojabohnensprossen und Schnittlauchröllchen garnieren und sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]