Maispoularde in Thymian-Wermut-Soße

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Maispoularde in Thymian-Wermut-Soße
Maispoularde in Thymian-Wermut-Soße
Zutatenmenge für: Vorspeise: 8 Personen oder Hauptspeise 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 min + Marinierzeit: 30 Minuten + Bratzeit ca. 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Maispoularde in Thymian-Wermut-Soße basiert auf einem schweren, etwas älteren Huhn, der Poularde, die besonders fleischig ist und am besten ausschließlich mit Mais gefüttert wurde, vom Bauern des Vertrauens. Sie schmeckt köstlich und lässt sich mit zahlreichen Beilagen anrichten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Poularde in 6 gleich große Stücke teilen.
  • Gründlich mit Salz, Pfeffer, Paprika und dem gehackten Knoblauch einreiben und ca. 20 Minuten marinieren lassen.
  • Die Butter im Bräter aufschäumen lassen und das Fleisch darin auf dem Herd rundum anbraten.
  • Den von den Stielen gezupften Thymian und die Stiele zugeben und mit dem Wermut aufgießen.
  • Die Poularde im vorgeheizten Backrohr bei 230 °C etwa 5 Minuten braten.
  • In der Zwischenzeit die Fleischtomaten in kochendem Wasser kurz blanchieren, sofort in kaltem Wasser abschrecken und häuten.
  • Die Tomaten vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
  • In den Bräter zur Poularde geben und weitere 30 Minuten braten.
  • Während der Bratzeit immer wieder mit dem Bratenfond übergießen.
  • Danach die Temperatur auf 250 °C erhöhen, die Schlagsahne zugeben und die Poularde weitere 10 Minuten knusprig braun braten.
  • Zum Schluss die Thymianstiele entfernen und die restlichen Thymianblätter auf die Poularde streuen.
  • Die Soße nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Geflügel mit Soße auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Beilagen nach Wahl servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Durch die lange Bratzeit verkocht der Alkohol vollständig, sodass dieses Gericht auch von Kindern gegessen werden kann.

Getränkeempfehlung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]