Hühnerbrust gefüllt mit Parmaschinken und Polenta

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hühnerbrust gefüllt mit Parmaschinken und Polenta
Hühnerbrust gefüllt mit Parmaschinken und Polenta
Zutatenmenge für: Vorspeise: 8 Personen oder Hauptspeise 4 Personen
Zeitbedarf: Füllung: Zubereitung: ca. 5 Minuten + Hühnerbrust gefüllt: Zubereitung ca. 14 Stunde + Bratzeit: ca. 20 Minuten + Polenta: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Hühnerbrüste sind entgegen der Hühnerkeule ein geschmacksneutraler, aber fettärmster Teil des Huhns. Mit schmackhafter Füllung und Mantel aus Parmaschinken aber ein wahrer Genuss. Die gefüllte Hühnerbrust mit Parmaschinken und Polenta ist ein köstliches, italienisch angehauchtes Gericht, das vielen, wie dem Autor selbst, das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Hühnerbrust gefüllt[Bearbeiten]

Polenta[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

  • Alle Zutaten der Füllung vermischen, mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und in einen Dressiersack füllen.

Hühnerbrust gefüllt[Bearbeiten]

  • Die Hühnerbrüste mit einem scharfen Messer an einem Ende einstechen sodass eine längliche Tasche entsteht.
  • Die Fülle hineinspritzen.
  • Die Hühnerbrüste salzen und pfeffern, mit dem Parmaschinken umwickeln und mit je einem Rosmarinzweig fixieren.
  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Brüste rundum kräftig anbraten.
  • Die Tomaten und die Knoblauchzehe halbieren und zu den Hühnerbrüsten geben.
  • Im vorgeheizten Backrohr bei Umluft mit 160 °C, bei Ober- Unterhitze mit 170 °C für ca. 14 Stunde garen lassen.
  • Danach das Huhn in Alufolie einwickeln und rasten lassen.
  • Den Bratensatz mit 200 mlMilliliter Suppe aufgießen, einreduzieren lassen und mit Butter binden.

Polenta[Bearbeiten]

  • 200 mlMilliliter Suppe mit der Milch und dem Thymian aufkochen, die Polenta unterrühren, erneute aufkochen lassen und die Polenta bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  • Die Thymianzweige entfernen, den Parmesan einrühren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Die Polenta sollte muss eine cremige Konsistenz aufweisen.

Vollendung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]