Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins
Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins
Zutatenmenge für: 12 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Backzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Muffins kommen immer mehr in Mode und sind bei klein und groß zum Frühstück oder als kleiner Snack für unterwegs immer mehr beliebt. Die Vielfalt der Muffins ist dabei schier unendlich. Ob süß oder salzig wie die Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins, die durch die leicht süßliche Komponente der Nektarinen das besondere Etwas bieten, lecker sind sie alle.

Für den Teig sollte auf jeden Fall Dinkelvollkornmehl verwendet werden, da erst der leicht nussige und volle Geschmack des Dinkels das gewisse Extra der Muffins garantiert

Zutaten[Bearbeiten]

Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins[Bearbeiten]

  • Den alten, harten Pecorino fein reiben.
  • Dann den jungen weichen Pecorino in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Die Walnüsse mit einem scharfen Messer grob hacken.
  • Alle restlichen Teigzutaten genau abwiegen bzw. abmessen.
  • Die Nektarinen waschen, gut trocken tupfen, halbieren und den Kern entfernen.
  • Dann die Früchte in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen.

Muffinteig[Bearbeiten]

  • Das Ei mit der Buttermilch und dem Ricotta verrühren.
  • Dann mit etwas Salz würzen und in der Küchenmaschine für etwa zehn Minuten sehr schaumig aufschlagen.
  • Das Mehl mit dem geriebenen Pecorino und dem Natron vermischen und unter die Eimasse rühren.
  • Zum Schluss die Walnüsse sowie das Olivenöl unter den Teig rühren und den Teig nochmals mit Salz abschmecken.

Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins[Bearbeiten]

  • Die Muffinformen mit etwas Butter ausfetten.
  • Den fertigen Muffinteig in die Muffinform füllen und glatt verlaufen lassen.
  • Dann die weichen Pecorino-Würfel sowie die Nektarinenwürfel leicht in den Muffinteig drücken.
  • Die Dinkel-Parmesan-Muffins im heißen Backrohr auf mittlerer Schiene für etwa zwanzig Minuten goldgelb gar backen (siehe auch Holzstäbchentest).
  • Dann aus dem Backrohr nehmen und leicht überkühlen lassen.

Garnitur[Bearbeiten]

  • Während die Muffins backen die Vinaigrette laut Rezept zubereiten.
  • Die Blattsalate waschen, putzen und gut trocken schleudern.
  • Dann die Blätter in mundgerechte Stücke reißen, in eine Salatschüssel geben und erst kurz vor dem Servieren mit der Vinaigrette marinieren.
  • Die Nektarinen waschen, gut trocken tupfen und entsteinen.
  • Dann die Früchte in nicht zu dünne Spalten schneiden.
  • Ein Pfanne erhitzen und die Butter darin einmal aufschäumen lassen.
  • Den Zucker zugeben und bei kleiner Hitze langsam karamellisieren lassen.
  • Die Nektarinenspalten einlegen, nur kurz im Karamell leicht weich dünsten und mit dem Karamell überziehen.
  • Dann von der Herdplatte ziehen und warm stellen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Blattsalat für die Garnitur durch die Vinaigrette ziehen und marinieren.
  • Die fertigen leicht überkühlten Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Daneben den marinierten Blattsalat und einige der warmen, karamellisierten Nektarinenspalten anrichten und die Muffins garnieren.
  • Die Dinkel-Pecorino-Nektarinen-Muffins am besten sofort noch warm servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]