Paprika-Remouladensauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Paprika-Remouladensauce
Paprika-Remouladensauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Paprika-Remoulade bzw. Paprika-Remouladesauce ist eine feine Sauce zu Eiern, gekochtem Rindfleisch, Fleischfondue und vielem mehr. Eine echte Mayonnaise ist eine dickflüssige, kalt hergestellte Sauce auf der Basis von Eigelb und Öl (Emulsion). Es existieren sehr viele Varianten dieser Grundsauce.

Alle Zutaten der Sauce sollten vor der Zubereitung der Sauce eine zimmerwarme Temperatur haben.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Paprikaschote küchenfertig vorbereiten, mit dem Sparschäler schälen und in kleine Würfel schneiden (siehe Brunoisetechnik).
  • Die Petersilie kurz unter lauwarmem Wasser abbrausen, alles Unschöne entfernen, das Restliche auf ein Geschirrtuch geben, dies an den vier Enden festhalten und durch kräftiges Schwenken das Wasser entfernen (das Geschirrtuch nicht auswringen).
  • Das Tuch öffnen und die Petersilie an der Luft trocknen lassen.
  • Das Ei in zehn Minuten hart kochen und abschrecken.
  • Die Mayonnaise nach Anleitung herstellen und das Paprikamark oder die Paprikasauce unterrühren.
  • Das Eiweiß in kleine Würfel schneiden.
  • Die Schalotte pellen und fein wiegen.
  • Die Petersilie fein wiegen.
  • Alle Zutaten vorsichtig unter die Mayonnaise geben.
  • Die Sauce mit edelsüßem Paprika und etwas Rosenpaprika abschmecken.

Sauce zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]