Leberspätzlekuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Leberspätzlekuchen
Leberspätzlekuchen
Zutatenmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Leberspätzle: ca. 35 Minuten + Leberspätzlekuchen: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Der Leberspätzlekuchen ist eine ideale Resteverwertung von über gebliebenen Leberspätzle. Natürlich können diese auch frisch zubereitet werden. Mit Ei zu einem Kuchen gebacken eine köstliche Suppeneinlage Vor- oder Hauptspeise die köstlich schmeckt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Leberspätzle nach Rezept zubereiten und gut abtropfen lassen.
  • Die Eier gut verquirlen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • In einer Pfanne die Butter erhitzen.
  • Die Spätzle zugeben und ohne rühren bei mittlere Hitze für etwa acht Minuten anbraten (Die Leberspätzle sollten am Boden schön braun gebraten sein)
  • Dann die zerschlagenen Eier gleichmäßig drübergeben und mit einem Deckel abdecken.
  • Die Eiermasse für etwa ein bis zwei Minuten stocken lassen.
  • Den Leberspätzlekuchen mit Schwung in den Deckel stürzen und vorsichtig mit der noch nicht angebratenen Unterseite in die Pfanne zurückgleiten lassen.
  • Die Leberspätzle dann auch von der zweiten Seite bei mittlerer Hitze etwa acht Minuten braun braten (wenn nötig vom Rand her noch etwas Butter in die Pfanne geben).
  • Wenn ein kompakter Leberspätzlekuchen entstanden und die Eier fest sind den Kuchen in Stücke teilen.
  • Mit dem Pfannenheber herausheben und auf vorgewärmten Tellern mit Beilage nach Wahl anrichten.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Beim Braten der Spätzle brennen diese leicht an. Also immer dabei bleiben und nachsehen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]