Käseomelett aus Savoyen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Käseomelett aus Savoyen
Käseomelett aus Savoyen
Zutatenmenge für: 3–4 Personen
Zeitbedarf: 20–25 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Das Käseomelett aus Savoyen ist wie andere Omeletts eine Eierspeise aus leicht verschlagenen Eiern und wird in einer Pfanne zu einem Fladen (Tortilla) ausgebacken. Es gibt zahlreiche süße und salzige Varianten, bei denen weitere Zutaten der Eiermasse zugefügt oder mit einer Füllung serviert werden. Ein Omelett sollte immer nur von einer Seite gebacken werden, kann aber auch ganz kurz gewendet werden, denn nicht jeder Gast ist ein Liebhaber eines glibbrichen (frz. baveux), halbgaren Omeletts. Ein Omelett sollte aus maximal 8 Eiern zubereitet werden. Dieses Rezept stammt aus Savoyen in den französischen Alpen und wird vorzugsweise mit Hartkäse aus Savoyen zubereitet, was ihm seinen Namen gibt: Käse aus Rhône-Alpes.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Eiermasse mit einer Gabel vorsichtig verrühren.
  • Den Käse reiben und unter die Eiermasse rühren.
  • Die Butter in der Pfanne einmal aufschäumen lassen, die Eiermasse zugeben und bei milder Hitze stocken lassen.
  • Wenden und von beiden Seiten ausbacken, ohne dass es viel Farbe annimmt.
  • Das fertige Omelett auf einen Teller gleiten lassen, in der Mitte zusammenklappen und servieren.

Wenden des Omeletts[Bearbeiten]

  • Das Omelett auf einen Teller gleiten lassen, die Pfanne auf den Teller legen und die Pfanne um 180° drehen.
  • Das Omelett weiterverarbeiten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Eine italienische Variante: statt der vorgeschlagenen Hartkäsesorten 70 g Pecorino verwenden.
  • Weitere leckere Rezepte mit einem Omelett.