Zucchinischnitten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zucchinischnitten
Zucchinischnitten
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Backzeit ca. 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zucchinischnitten, hier treffen Süddeutschland und Österreich auf Italien. Deftiges Wammerl gemischt mit typisch italienischen Zutaten lassen diese Schnitten zu einer herrlichen Speise werden. Mit dem gewissen Feuer von Chili und Tabasco ergibt sich ein schmackhaftes und sehr flexibles Gericht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Zucchini waschen und in Würfel schneiden.
  • Das Wammerl (Bauchfleisch) sowie den Feta ebenfalls würfeln.
  • Den Knoblauch und die Chilischote fein hacken.
  • Die Eier mit der Stärke und der Sahne verquirlen.
  • Mit Salz, frisch geriebener Muskatnuss sowie Pfeffer abschmecken.
  • Die Tomaten waschen, trocknen und in Schieben schneiden.
  • Den Käse reiben.
  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen.

Zucchinischnitten[Bearbeiten]

  • Die gewürfelten Zucchini, das Wammerl sowie den Feta mit dem gehackten Knoblauch, der Chilischote und einem Schuss Tabasco (je nach Geschmack) vermengen.
  • Das Eigemisch unterheben und in der Form verteilen.
  • Die in Scheiben geschnittenen Tomaten darauf verteilen.
  • Mit dem geriebenen Käse abschließen.
  • Den Auflauf mit etwas Olivenöl beträufeln oder einige Butterflocken darauf verteilen.
  • Das Gericht im vorgeheizten Backrohr bei Ober- und Unterhitze etwa 50 Min. bei 180 °C auf der unteren Schiene backen.
  • Sollte der Käse schon vorzeitig zu braun werden, den Ofen, bis der Auflauf gar ist auf 160 °C zurückschalten.
  • Wenn der Auflauf schön goldgelb überbacken ist, aus dem Herd nehmen, in Portionen teilen und mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Schnitten eignen sich hervorragend zum kalten Genuss bei einem Picknick oder einfach zur Jause genossen werden (unter "Jause" versteht man in Österreich bzw. Süddeutschland einen kleinen oder auch größer ausfallenden, dann vollwertigen Snack der als Zwischenmalzeit oder als Ersatz für ein volles Essen eingenommen wird. Kalte Gerichte wie Wurst-, Käsebrot oder Salat usw. aber auch eine einfache Eierspeise sowie Spiegeleier oder Würstl vom Würstlstand usw.).
  • Die Schnitten können leicht vorbereitet werden und sind schnell wieder aufgewärmt.

Varianten[Bearbeiten]