Räuchertofu mit Kürbis und Fisolen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Räuchertofu mit Kürbis und Fisolen
Räuchertofu mit Kürbis und Fisolen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Tofu, der Fleischersatz aus der Sojabohne, gibt es in der Regel auf zwei Arten. Geräuchert oder natürlich belassen. Eines haben beide gemein, sie schmecken und sind ideal für die vegetarische Küche. Hier die geräucherte Version als Räuchertofu mit Kürbis und Fisolen allemal eine Versuchung wert.

Zutaten[Bearbeiten]

Räuchertofu mit Kürbis und Fisolen[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Während dessen die Fisolen waschen, beide Enden abschneiden und gegebenenfalls, falls vorhanden, die Fäden abziehen.
  • Die Fisolen im kochenden Wasser für etwa 2 Minute blanchieren.
  • Eine Schüssel mit Eiswasser füllen, die Fisolen aus dem kochenden Wasser heben und sofort abschrecken.
  • Den Räuchertofu der Länge nach halbieren, die beiden Stücke quer in ca. fünf Millimeter dicke Scheiben und dann in Dreiecke große Stücke schneiden.
  • Den Kürbis waschen, gut trocken tupfen und schälen.
  • Dann halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Kürbisfleisch mit der Schale in ein Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Die Ingwerknolle schälen, zuerst in dünne Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden.
  • Den Koriander waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und das Grün fein schneiden.

Räuchertofu mit Kürbis und Fisolen[Bearbeiten]

  • Einen Wok stark erhitzen, das Rapsöl zugeben und heiß werden lassen.
  • Den Ingwer, Knoblauch sowie die Lorbeerblätter zugeben und unter Pfannenrühren für etwa zwei Minuten leicht goldbraun anrösten.
  • Die Fisolen und die Kürbiswürfel zugeben und für einige Minuten rösten und etwas Farbe nehmen lassen.
  • Den Tofu unterrühren, kurz erhitzen gut durchmengen.
  • Mit dem Rohrzucker bestreuen und solange unter Rühren braten, bis der Zucker karamellisiert ist.
  • Die koreanische Paprikapaste zugeben, gleichmäßig unterrühren und mit einem Esslöffel Sojasauce würzen.
  • Mit dem Reiswein ablöschen, mit der Brühe aufgießen und aufkochen lassen.
  • Das Gericht bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig reduziert ist.
  • Dann mit der restlichen Sojasauce ablöschen und mit dem Koriander je nach Geschmack würzen.
  • Das Gericht nochmals mit Sojasauce, Reiswein sowie Pfeffer abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Falls kein Reiswein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! erhältlich ist, diesen durch trockenen Sherry Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! ersetzen.
  • Das Gemüse je nach Gemüsesaison und Geschmack variieren.
  • Den Tofu durch Seitan ersetzen.