Kalbsrouladen mit Spinatfüllung und Rosmarinsauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kalbsrouladen mit Spinatfüllung und Rosmarinsauce
Kalbsrouladen mit Spinatfüllung und Rosmarinsauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Schmorzeit: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zartes Kalbfleisch, gefüllt mit einer würzig abgeschmeckten Spinatfüllung und zu einer Roulade gerollt, eignet sich bestens für das österliche Festtagsmahl. Ein Nachkochen der Kalbsrouladen mit Spinatfüllung und Rosmarinsauce lohnt sich einfach und ist ohne viel Aufwand nach gekocht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kalbsrouladen[Bearbeiten]

Spinatfüllung[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Kalbschnitzel von Haut und Sehnen befreien (siehe auch parieren. Die Fleischabschnitte nicht wegwerfen, sondern für die Sauce beiseite stellen).
  • Das Basilikum und den Majoran waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
  • Den Rosmarin waschen und gut trocken schütteln.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und fein hacken.
  • Den Spinat waschen und putzen.
  • Die Kapernbeeren gut abtropfen lassen und fein hacken.

Spinatfüllung[Bearbeiten]

  • Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Den Spinat zugeben und etwa 1 Min. blanchieren.
  • Das Blattgemüse abgießen und sofort in Eiswasser abschrecken.
  • Den Spinat gut mit Küchenpapier trocken tupfen und beiseite stellen.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel sowie den Knoblauch darin goldgelb andünsten.
  • Den gehackten Basilikum, den Majoran und die Kapern unterrühren, die Masse abkühlen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Kalbsrouladen[Bearbeiten]

  • Die Schnitzel waschen und mit Küchenpapier gut trocken tupfen.
  • Küchenfolie ausbreiten und mit Olivenöl dünn ausstreichen.
  • Die Schnitzel auf die eine Hälfte der Folie legen und die restliche Folie darüber klappen.
  • Das Fleisch mit dem Plattiereisen relativ vorsichtig in ca. 4–5 mm dicke Schnitzel plattieren.
  • Die Schnitzel auf beiden Seiten mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Jedes Schnitzel mit den Spinatblättern belegen.
  • Darauf die gedünsteten Zwiebeln verteilen.
  • Die Schnitzel zu festen Rouladen rollen und mit Küchengarn fixieren.
  • Eine große Pfanne erhitzen und die Butter darin schmelzen lassen.
  • Die Rouladen rundum bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten.
  • Dann aus der Pfanne heben und beiseite stellen.

Sauce[Bearbeiten]

  • Im Bratenrückstand das Tomatenmark stark anrösten.
  • Den Knoblauch, die Schalottenwürfel und 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Zucker zugeben und glasig andünsten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und auf die Hälfte reduzieren.
  • Mit dem Kalbsfond aufgießen, die Rosmarinzweige einlegen und zum Kochen bringen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Kalbsrouladen wieder in die Sauce geben.
  • Bei geschlossenem Deckel etwa 30 Min. weich schmoren.
  • Danach die Rouladen aus der Sauce heben und warm halten.
  • Die Sauce durch ein Feinsieb passieren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der eiskalten Butter montieren.
  • Die Kalbsrouladen schräg halbieren und auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit der Sauce übergießen und sofort noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.
  • Die Flüssigkeit auf die Hälfte reduzieren.
  • Danach mit dem Fond ablöschen und den halbierten Knoblauch sowie die Rosmarinzweige zugeben.
  • Die Sauce auf etwa 14 Liter reduzieren.
  • Dann die Sauce durch das Feinsieb passieren.
  • Nochmals kurz aufkochen lassen und mit der Butter montieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]