Gebratener Eisbergsalat mit gebackenen Hühnerfiletstreifen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Gebratener Eisbergsalat mit gebackenen Hühnerfiletstreifen
Gebratener Eisbergsalat mit gebackenen Hühnerfiletstreifen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Brat-/Frittierzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein schmackhaftes leichtes Gericht für heiße Tage, das mit magerem Hühnerfleisch schonend sättigt, ist der gebratene Eisbergsalat mit gebackenen Hühnerfiletstreifen. Dieses Gericht eignet sich auch hervorragend für Vegetarier, da auch gebratener Tofu oder Halloumi-Käse hervorragend dazu munden.

Zutaten[Bearbeiten]

Gebratener Eisbergsalat[Bearbeiten]

Gebackene Hühnerfiletstreifen[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung gebackene Hühnerfiletstreifen[Bearbeiten]

  • Die Hühnerbrüste unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Von den Brüsten die Haut abziehen und die Filets von Knochen lösen.
  • Die vier Hühnerbrustfilets von eventuell vorhandenem Fett und sehnen befreien (siehe parieren).
  • Das Fleisch nochmals unter kaltem Wasser waschen, gut trocken tupfen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
  • Für den Ausbackteig den Rosmarin waschen, die Nadeln abstreifen und fein hacken.
  • Die Eiweiß mit dem Wasser, dem Rosmarin und dem Stärkemehl zu einem glatten, nicht zu festen, aber auch nicht zu flüssigen Teig verquirlen.
  • Den fertigen Ausbackteig mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 80 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.

Gebackene Hühnerfiletstreifen[Bearbeiten]

  • Das Butterschmalz in der Fritteuse oder in der Pfanne auf ca. 180 °C erhitzen (Kochlöffeltest).
  • In der Zwischenzeit die Hühnerfiletstreifen mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Ist das Fett heiß, die Hühnerfiletstreifen nach und nach durch den Ausbackteig ziehen und in das heiße Fett gleiten lassen.
  • Die Hühnerfiletstreifen goldbraun knusprig frittieren.
  • Dann aus dem Öl heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Die ausgebackenen Hühnerfiletstreifen auf einen Teller geben und im warmen Backrohr warm stellen.

Gebratener Eisbergsalat[Bearbeiten]

  • Den Eisbergsalat je nach Größe in Viertel oder Achtel schneiden, sodass die Stücke am Strunk noch zusammen hängen.
  • Die Salatviertel vorsichtig unter warmem Wasser waschen und sehr gut auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Eine große Pfanne erhitzen und das Rapsöl darin heiß werden lassen.
  • Die Salatviertel oder -achtel einlegen und bei starker Hitze rundum scharf und leicht Farbe nehmend anbraten.
  • Den Salat vom der Herdplatte ziehen und mit Salz, Pfeffer sowie Apfelessig und einer kleinen Prise Zucker würzen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den fertig gebratenen, noch warmen Eisbergsalat portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Die Marinade in der Pfanne mit dem Walnussöl verquirlen und nochmals mit Salz, Pfeffer, Apfelessig sowie Zucker abschmecken.
  • Auf dem Eisbergsalat die warm gestellten, gebackenen Hühnerfiletstreifen drapieren.
  • Zum Schluss den gebratenen Eisbergsalat mit gebackenen Hühnerfiletstreifen mit der Marinade übergießen, mit frischen Rosmarinzweigen garnieren und sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]