Filet Wellington mit Marroni-Duxellesfarce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Filet Wellington mit Marroni-Duxellesfarce
Filet Wellington mit Marroni-Duxellesfarce
Zutatenmenge für: 4–5 Personen
Zeitbedarf: Farce: 65 Minuten
Sauce: 25 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Bratzeit: 20–30 Minuten
Gesamt: 130–140 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Filet Wellington mit Marroni-Duxellesfarce ist ein altes, aber noch immer noch sehr aktuelles Rezept. Ein wunderbares Hauptgericht zu allen Festtagen.

Zutaten[Bearbeiten]

Zum Thema Alkohol[Bearbeiten]

  • Sollten Kinder mit am Tisch sein, auf jeden Fall auf die Verwendung von Alkohol beim Kochprozess verzichten.
  • Auf eine Parfümierung der Farce mit Alkohol verzichten.
  • Statt Madeirasauce zu verwenden, einen feinen dunklen Kalbsfond servieren (ohne Alkohol angesetzt).

Anmerkung[Bearbeiten]

  • Im Vorfeld des Essens erfragen, in welchem Zustand (Gargrad) der Gast das Fleisch genießen möchte.

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Stück Rinderfilet sauber parieren (Sehnen und Fett entfernen).
  • Den Blätterteig aus der Kühlung nehmen und bereitstellen.
  • Die Duxelles mit Marroni und die Sauce herstellen.
  • Das Backrohr mit Backpapier auslegen und auf 190 °C vorheizen.
  • Das Ei trennen und das Eigelb mit Wasser verrühren.
  • Die einzelnen Blätterteigplatten auf einem leicht mehlierten Untergrung zu einem Rechteck auslegen und die Plattenränder mit Eiweiß bepinseln.
  • Die eingepinselten Teigblätter ca. 1 cm übereinander legen, fest andrücken und mit dem Nudelholz soweit ausrollen, bis das Stück Fleisch gut eingepackt werden kann.
  • Eine Pfanne mit dem Fett heiß werden lassen, das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten und leicht pfeffern.
  • Das angebratene Fleisch in die Mitte des Rechtecks legen und mit der Farce einpacken.
  • Den Teig zu einer Rolle formen und die Teigenden fest zusammendrücken.
  • Die Teigoberfläche mit der Nahtstelle nach unten mit dem verrührentem Eigelb einpinseln.
  • Auf mittlerer Schiene für ca. 20–30 Minuten in den heißen Ofen schieben (abhängig von dem gewünschten Gargrad des Fleisches).
  • Sollte das Fleisch quasi ganz durchgebraten sein (nach ca. 40 Minuten), den Teig etwas später mit dem Eigelb einpinseln.
  • Die Sauce nochmals aufbacken und in einer Saucière servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]