Zutat:Kräuter der Provence

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kräuter der Provence
Kräuter der Provence
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die Kräuter der Provence (frz.: Herbes de Provence) sind eine französische Kräutermischung. Sie besteht aus den Küchenkräutern Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Bohnenkraut, Bergbohnenkraut oder Majoran. Seltener oder in kleineren Mengen werden auch weitere Kräuter wie Anis, Basilikum, Fenchel, Estragon, Kerbel, Lavendel, Liebstöckel, Oregano, Salbei und Wacholder zugegeben.

Je nach Hersteller unterscheiden sich die Anteile der einzelnen Kräuter sehr stark. Einige werden manchmal auch weggelassen. Sie haben ihren Ursprung in der Provence in Südfrankreich, wo diese Pflanzen wild gedeihen.

Die Kräuter sind getrocknet und zerkleinert. Sie müssen länger gegart werden, um ihr Aroma voll entfalten zu können. Außerdem können mit ihnen Essige, Öle und Marinaden verfeinert werden.

Siehe auch[Bearbeiten]