Russische Kohlsuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Russische Kohlsuppe
Russische Kohlsuppe
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 140 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die hier beschriebene Russische Kohlsuppe wird unter Kennern der russischen Küche Щи ("Schtschi") genannt. Sie wird üblicherweise morgens gekocht und bleibt während des Tages auf dem Herd. So kann sich jeder, der in die Küche kommt, etwas aus dem Topf nehmen, wenn der Geruch ihn angeregt hat.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch waschen und überflüssiges Fett abschneiden.
  • Wasser in einen großen Topf geben.
  • Das Fleisch in das Wasser geben und langsam erhitzen.
  • Den Schaum, der sich bildet mit einer Kelle entfernen.
  • Die Brühe hinzufügen und verrühren.
  • Das Fleisch bei mäßiger Hitze 90 Minuten köcheln lassen.
  • Die Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden.
  • Den Kohl putzen, den Wurzelansatz abschneiden, waschen und in Streifen schneiden.
  • Das Suppengrün putzen, waschen und klein schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  • Margarine in einem großen Topf erhitzen.
  • Die Zwiebeln in der Margarine glasig dünsten.
  • Den Kohl und das Suppengrün dazu geben und alles bei wenig Hitze 10 Minuten garen lassen.
  • Den Topf dabei abdecken und immer mal wieder umrühren.
  • Das Fleisch aus der Brühe nehmen und in Würfel schneiden.
  • 1 12 Liter der Fleischbrühe zu dem Gemüse geben.
  • Die Fleischwürfel und die Kartoffeln in die Suppe geben.
  • Die Knoblauchzehen pellen und fein würfeln.
  • Zusammen mit den Tomaten und den Kräutern in die Suppe geben.
  • Die Suppe noch einmal 20 Minuten garen lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Immer mal wieder umrühren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Dazu passt Brot in den verschiedensten Formen. In Russland gehört zum Schtschi zwingend dunkles Roggenbrot.

Varianten[Bearbeiten]

  • Schtschi gibt es in vielen Varianten, von reich (wie hier, mit viel Fleisch) bis arm (nur Wasser, Kohl, Zwiebeln). Grundzutaten sind Weißkohl als Hauptgemüse, Fleisch, Pilze, Würzelgemüse, Kräuter und Gewürze sowie eine saure Zutat (Salzkrautlake, saure Sahne, saure Kräuter). Davon sind Weißkohl und die saure Zutat zwingend. Der Kohl kann sowohl frisch als auch eingesalzen (Sauerkraut) verwendet werden. Einige Schtschivarianten:
  • „Reicher“ Schtschi mit reichlich Rindfleisch, Sauerkraut, viel Gemüse und Sahne
  • Gemischter Schtschi mit Rindfleisch, Hammelfleisch, Schinken und Hühnerfleisch
  • Fasten-Schtschi ohne Fleisch, mit Sauerkraut und Steinpilzen, siehe Russische Kohlsuppe mit Sauerkraut
  • „Fauler“ Schtschi mit Rindfleisch und frischem Weißkohl
  • Grüner Schtschi mit Rindfleisch, Sauerampfer, jungem Giersch und jungen Brennesseln