Russische Kohlsuppe mit Sauerkraut

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Russische Kohlsuppe mit Sauerkraut
Russische Kohlsuppe mit Sauerkraut
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: 120 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Russische Kohlsuppe ist als Schtschi (Щи) die wichtigste Suppe der russischen Küche. Es gibt sie in vielen Varianten, von „arm“ (nur Wasser, Kohl, Zwiebeln) bis „reich“ (mit viel Fleisch und Gemüse). Grundzutaten sind Weißkohl als Hauptgemüse, Fleisch, Pilze, Wurzelgemüse, Kräuter und Gewürze sowie eine saure Zutat. Weißkohl und die saure Zutat sind zwingend, das andere kann variiert werden. Unbedingt gehört ein Klecks Sauerrahm dazu. Hier ein Grundrezept für einfachen Schtschi mit Rindfleisch und Sauerkraut.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Wasser zum Kochen bringen, Rindfleisch und Schinken dazugeben.
  • 1 Zwiebel, Kartoffel(n), Sellerie mit Grün, Petersilienwurzel, die Hälfte der Möhren und Lorbeerblätter dazugeben.
  • 60 Minuten köcheln.
  • Die zweite Zwiebel kleinschneiden.
  • Sauerkraut kleinschneiden, mit Zwiebel und Salz vermischen.
  • Gemüse und Fleisch aus der Suppe fischen.
  • Petersilienwurzel und Selleriegrün wegwerfen, das andere Gemüse kleinschneiden.
  • Vom Fleisch das Fett abschneiden und wegwerfen, Brühe evt. entfetten (je nach Geschmack).
  • Die zweite Möhre kleinschneiden.
  • Alles zusammen in die Brühe geben und noch etwa 60 Minuten köcheln.
  • 10 Minuten vor Ende der Garzeit Knoblauchzehen pellen und zugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fleisch herausfischen und in Stücke schneiden.
  • Suppe in tiefe Schalen füllen, je ein Stück Fleisch hineingeben, mit Dill garnieren.
  • Zum Schluss je einen ordentlichen Klecks Sauerrahm obenauf geben (nicht verrühren! das macht jeder Esser selbst).

Beilagen[Bearbeiten]

  • In Russland gehört zum Schtschi zwingend dunkles Roggenbrot.

Varianten[Bearbeiten]

  • Es gibt zahllose Varianten. Einige sind im Rezept Russische Kohlsuppe aufgeführt.
  • Je nach Geschmack, früher nach Wohlstand bzw. Armut, kann der Schtschi dicker oder dünner sein. In der Bauernküche galt ein Schtschi als gut, „in dem der Löffel steht“ und „mit Berg“, d.h. mit einem aus der Suppe ragenden fetten Fleischstück. Heute wird eine dünnere Konsistenz und weniger Fett bevorzugt.

Trivia[Bearbeiten]

Schtschi ist das mit Abstand wichtigste Gericht der traditionellen russischen Küche. In der Bauernküche und in den vielen Kantinen der Sowjetzeit gab es sie fast jeden Tag. „Schtschi da kascha - pischtscha nascha“ sagt das Sprichwort: „Schtschi und Buchweizengrütze - das ist unsere Nahrung“.