Nasu dengaku

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nasu dengaku
Nasu dengaku
Zutatenmenge für: 2–3 Personen (als Teil eines jap. Menüs)
Zeitbedarf: 40 Minuten Vorbereitung + 12 Minuten Zubereitung
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Nasu dengaku ist ein traditionelles Rezept der japanischen Küche für gegrillte Auberginen, gewürzt mit einer Misosauce und bestreut mit Sesam.

Auberginen sind beliebt in der japanischen Küche. Auch dieses Gemüse wurde von den Chinesen übernommen. Dies geschah im 6.Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Man experimentierte damit ziemlich viel herum und entwickelte eine Anzahl von Varietäten. Typisch japanische Auberginen sind lang und dünn, sie werden daher für das folgende Gericht ganz einfach halbiert. Keine runde Scheiben also, sondern etwas langes Ovales. Außer in gebratener oder gedünsteter Form werden Auberginen auch als Tsukemono serviert, sauer eingelegtes Gemüse.

Bei diesem Gericht wurden zwei Glasurfarben verwendet. Man kann damit eine Art Yin-Yang-Effekt erzielen. Das ist zwar nicht sonderlich japanisch, sieht aber nett aus. Das Rezept ist für zwei bis drei Personen, wenn es Teil einer japanischen Mahlzeit ist. Diese besteht zumindest aus Reis, Miso-Suppe und eingelegtem Gemüse, eventuell auch noch aus anderen Gerichten.

Zutaten[Bearbeiten]

Rote Glasur
Weiße Glasur
  • 25 g wittes Miso
  • 12 EL Mirin Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
  • 10 g Zucker
Garnitur
  • weißer Sesam
  • schwarzer Sesam

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

Aubergine
  • Die Auberginen waschen, aber nicht schälen.
  • Das Gemüse der Lämge nach in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben auf Küchenpapier legen und mit Salz bestreuen.
  • Nach einer halben Stunde trocken tupfen.
Rote und weiße Glasur
  • In der einen Schüssel rotes Miso, Mirin und Zucker miteinander verrühren.
  • In der zweiten Schüssel das weiße Miso mit Mirin und Zucker verrühren.
Garnitur
  • Die beiden Sorten Sesam nacheinander in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  • In separaten Schalen bewahren.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Backofen auf Grillfunktion oder Oberhitze einstellen und auf 220 °C vorheizen.
  • Die Auberginenscheiben an beiden Seiten mit Öl bestreichen und auf einen feinmaschigen Backrost legen.
  • Die Scheiben 3 bis 4 Minuten auf oberster Schiene im Backofen rösten.
  • Dann die Scheiben umdrehen und ein weiteres Mal 3 bis 4 Minuten auf der anderen Seite rösten.
  • Die Scheiben ein letztes Mal umdrehen und die beiden Glasurarten auf je eine Hälfte der Scheiben streichen (1 Farbe je Scheibe!)
  • Wieder unter den Grill schieben, bis die Sauce Blasen zu werfen beginnt.
  • Die Scheiben auf Servierschalen legen, dann den weißen Sesam auf die rote Glasur und den schwarzen Sesam auf die weiße Glasur streuen..

Servieren[Bearbeiten]

  • Sofort anrichten. Grillgerichte werden in der japanischen Küche immer warm gegessen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

Der niederländische Originaltext mit Abbildungen ist auf der Seite der coquinaria.nl zu finden: niederländisch