Dulcia domestica

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dulcia domestica
Dulcia domestica
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Dulcia domestica (lateinisch: "Hausgemachte Süßspeise") ist ein Rezept aus der antiken römischen Küche für eine Nachspeise aus gefüllten Datteln, die in einem Sud aus Wein, Honig und Garum pochiert wurden. Das Rezept stammt aus dem Kochbuch des Marcus Gavius Apicius (1. Jh. n. Chr.), De re coquinaria, dem einzigen erhaltenen Kochbuch des antiken Rom.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Datteln vorsichtig entkernen und mit den gehackten Nüssen oder Pinienkernen füllen.
    • Eventuell die gehackten Nüsse vor dem Füllen mit schwarzem Pfeffer würzen. Im Originalrezept werden die Datteln nur mit Pfeffer gefüllt, was aber dem heutigen Geschmack nicht entspricht, obwohl sich Obst und Pfeffer git kombinieren lassen.
  • Die Datteln vorsichtig in einen Topf geben und Garum, Wein und Honig zufügen.
  • Langsam zum Kochen bringen, anschließend bei geringer Hitze köcheln lassen, bis sich die Haut der Datteln nach 5–10 Minuten zu lösen beginnt.
  • Die Datteln auf einem Teller anrichten und mit etwas Kochflüssigkeit begießen.

Beilage[Bearbeiten]

  • als Nachspeise (Secunda) zu einem antiken römischen Menü.

Fetter Text== Varianten ==