Zutat:Nuss

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nuss
Nuss
Rezepte, die diese Zutat verwenden

Eine Nuss ist die Kernfrucht eines Baumes oder Strauchs, der von einer meist verholzten, harten Schale eingeschlossen ist. Nüsse zählen daher zu den Obstsorten.

Denkt man an Nüsse, dann denkt man eher nicht an Hauptspeisen, sondern eher an den Abend vor dem Fernseher, bestenfalls an frisches Gebäck. Doch Nüsse haben in der Küche eine durchaus hohe Daseinsberechtigung und das nicht nur im Müsli. Zahlreiche Hauptspeisen bekommen durch den Einfluss der Nüsse ein ganz neues Gesicht. Im asiatischen Raum kennt man das sicher schon länger, aber auch in die deutschen Küchen haben sie Einzug gehalten. Auch bei der Verwendung von Nüssen hilft "Probieren geht über studieren!"

Zu Recht sind Nüsse ein Hauptbestandteil von Studentenfutter. Kein anderes Lebensmittel liefert eine so wirksame Kombination aus Vitamin B1, Niacin und Magnesium, die allesamt die Nerven stärken und das Gehirn effektiver arbeiten lassen.

Da Nüsse zwischen 40 und 70 % Fett enthalten, sollten sie in der Schale und möglichst luftdicht verschlossen aufbewahrt werden, damit das Fett nicht ranzig wird. Geschälte oder gemahlene Nüsse möglichst bald verbrauchen.

Nüsse im botanischen Sinne[Bearbeiten]

Im botanischen Sinne keine Nüsse[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]