Sacherwürfel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sacherwürfel
Sacherwürfel
Zutatenmenge für: 16 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: 30 Minuten + Fertigstellung: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Sachertorte, das Original aus Wien, kennt ein jeder. Klein und fein, für festliche Anlässe, schöner am Teller anzusehen und zu garnieren, sind diese Sacherwürfel, die nach dem Rezept der Torte zubereitet werden, eine kleine Sünde wert.

Zutaten[Bearbeiten]

Kuchenboden[Bearbeiten]

Zum Bestreichen des Kuchenbodens[Bearbeiten]

Überzug[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Kuchenboden[Bearbeiten]

  • Die handwarme Butter mit dem Staubzucker schaumig schlagen.
  • Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen und nach und nach die Eidotter unterrühren.
  • Die Schokolade über Wasserbad schmelzen lassen und unter den Abtrieb mischen.
  • Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit dem Kristallzucker zu festem Eischnee schlagen (Überkopfprobe).
  • Mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Teigmasse heben.
  • Zum Schluss das gesiebte Mehl unterheben.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen mit Heißluft bei 180 °C, bei Ober- Unterhitze 190 °C, für 30 Minuten backen (Holzstäbchentest).
  • Den Kuchen erkalten lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den abgekühlten Kuchenboden in zwei Hälften teilen und beide Stücke dünn mit Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! (optional) glatt gerührter Marillenmarmelade bestreichen.
  • Beide Hälften zusammensetzen und mit einem scharfen Messer in ca. 3 x 3 cm große Würfel schneiden.
  • Mit der Pralinengabel aufspießen und durch Schokoladenglasur ziehen.
  • Mit den halbierten Pistazienkernen garnieren und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]