Minze-Hähnchen mit eingelegten Zitronen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Minze-Hähnchen mit eingelegten Zitronen
Minze-Hähnchen mit eingelegten Zitronen
Zutatenmenge für: Hauptspeise 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Bratzeit: ca. 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein würziges, kross gebratenes Hühnergericht ist das hier vorgestellte Minze-Hähnchen mit eingelegten Zitronen. Besonders gut harmoniert zu diesem indisch angehauchten Brathähnchen als Sättigungsbeilage Couscous.

Zutaten[Bearbeiten]

Eingelegte Zitronen[Bearbeiten]

Minze-Hähnchen[Bearbeiten]

Brauner Hühnerfond[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Beilagenempfehlung[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Eingelegte Zitronen[Bearbeiten]

  • Die Zitronen gut unter warmem Wasser waschen und in ein ausreichend großes Schraubglas füllen.
  • Dann die Zitronen für fünf Tage unter mehrmaligem Wechseln des Wassers in kaltem Wasser einlegen.
  • Danach die Zitronen aus dem Wasser heben und mit einem Messer so einschneiden, als sollten sie geviertelt werden.
  • Dabei allerdings an Stiel- und Blütenansatz durchschneiden.
  • Dann jede der Zitronen mit 1 TLTeelöffel (5 ml) Meersalz füllen und in das Schraubglas schichten.
  • In einem Topf reichlich Wasser zu Kochen bringen.
  • Während dessen die zwei Zitronen auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf, und es lässt sich mehr Saft gewinnen), auspressen und beiseite stellen.
  • Den Zitronensaft mit dem restlichen Salz in das Glas füllen und die Zitronen mit dem kochendem Wasser aufgießen, bis diese vollständig bedeckt sind.
  • Die so eingelegten Zitronen mindestens drei Wochen gut verschlossen stehen und marinieren lassen.

Vorbereitung Minze-Hähnchen[Bearbeiten]

  • Die Poularde innen und außen gut unter kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Zwei der eingelegten Zitronen aus dem Glas nehmen und in Viertel durchschneiden.
  • Den Saft auspressen und die Schalen in Spalten schneiden
  • Die Minze waschen, gut trocken schütteln und einige Blätter für die Garnitur beiseite legen.
  • Das restliche Grün von den Stielen zupfen und fein schneiden.
  • Den Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 250 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.

Minze-Hähnchen[Bearbeiten]

  • Mit den Fingern die Haut der Poulardenbrust vom Fleisch lösen.
  • Das Joghurt mit der Minze verrühren und die Mischung unter die Haut der Poulardenbrust füllen.
  • Die Poularde innen und außen mit Ras el-Hanout, Salz und Pfeffer würzen.
  • Das vorbereitete Geflügel gut mit dem Olivenöl einreiben.
  • Die Zitronenspalten in einen Bräter geben und das restliche Olivenöl darüber verteilen.
  • Das vorbereitete Geflügel mit einer Schenkelseite nach oben in den Bräter legen und im heißen Backrohr etwa 20 Minuten goldbraun knusprig braten.
  • Dann die Poularde wenden und auf die andere Schenkelseite legen.
  • Die Poularde auch auf der zweiten Seite etwa 20 Minuten braten.
  • Zum Schluss die Poularde auf die Bauchseite legen und die Haut der Brust schön goldbraun und kross braten.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Während die Poularde brät, den Couscous nach Rezept zubereiten.
  • Die fertige Poularde tranchieren und in portionsgerechte Stücke zerlegen.
  • Den fertigen Couscous portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Darauf das Hühnerfleisch portionsweise drapieren.
  • Das Minze-Hähnchen mit einlegten Zitronen, etwas frischer Minze und den mitgebratenen Zitronenstücken garnieren.
  • Die übrigen eingelegten Zitronen extra dazu reichen und das Minze-Hähnchen mit eingelegten Zitronen sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Zusätzliche Beilagen[Bearbeiten]

Alternative Sättigungsbeilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]