Möhrenbrot

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Möhrenbrot
Möhrenbrot
Zutatenmenge für: 1 Kilo Brot
Zeitbedarf: 30 Min + Wartezeit
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Möhrenbrot ist ein vollwertiges Mischbrot mit zwei Vorteigen.

Zutaten[Bearbeiten]

Sauerteig[Bearbeiten]

Vorteig[Bearbeiten]

Quellstück[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vortag[Bearbeiten]

Sauerteig[Bearbeiten]

  • Das Roggenmehl sieben und mit dem Wasser sowie dem Anstellgut zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 18 Stunden an einem warmen Ort stehen lassen.

Vorteig[Bearbeiten]

  • Das Weizenmehl sieben und in eine Schüssel geben.
  • Die Hefe zerbröseln und in etwas warmem Wasser auflösen.
  • Dann die Hefe sowie das restliche Wasser zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 18 Stunden im Kühlschrank.

Backtag[Bearbeiten]

Quellstück[Bearbeiten]

  • Alle Zutaten genau abwiegen.
  • Dann in einer großen Schüssel die Hanfnüsse, Sonnenblumenkerne, den Maisgrieß, Sesam, Weizenschrot, den Leinsamen sowie das Salz vermengen.
  • Die Buttermilch mit dem Wasser verrühren, über die Trockenmischung gießen und unterrühren.
  • Dann mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens drei Stunden oder über Nacht quellen lassen.

Möhrenbrotteig[Bearbeiten]

  • Die Möhren schälen und raspeln.
  • Die Hefe zerbröseln und in etwas warmem Wasser auflösen.
  • Das Weizenvollkornmehl fein sieben.
  • Den Sauerteig mit dem Vorteig, Quellstück, Weizenvollkornmehl und Hefe gute zehn Minuten kneten.
  • Die Möhren und den Amaranth zugeben und unterkneten.
  • Den sehr weichen Teig mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmem Ort für mindestens 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Kastenform einfetten.
  • Den Teig wirken und in die leicht gefettete Form geben.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und für eine weitere Stunde gehen lassen, bis der Teig sich merklich vergrößert hat.
  • Den Backofen bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 250 °C vorheizen, ein Backgitter in die unterste Schiene schieben und eine Fettpfanne auf den Herdboden stellen.
  • Eine Tasse mit kaltem Wasser füllen.
  • Nach dem Gehen die Form unter möglichst kurzem Öffnen der Ofentüre auf das Backgitter stellen, das Wasser in die heiße Fettpfanne gießen und den Ofen sofort verschließen.
  • Das Brot unter schwaden für etwa fünf bis zehn Minuten backen.
  • Dann die Ofentür einen Spalt weit öffnen und den Dampf entweichen lassen.
  • Das Brot für weitere zehn Minuten backen.
  • Den Backofen auf 210 °C herunterschalten.
  • Nach 15 Minuten die Hitze auf 180 °C reduzieren und wieder etwa 15 Minuten backen.
  • Dann das Brot aus der Form auf das Backgitter stürzen und für weitere zehn Minuten backen.
  • Das Brot ist gar, wenn es beim klopfen auf den Boden hohl klingt.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das fertige Brot aus dem Backofen nehmen und auf ein Backgitter legen.
  • Sofort mit kaltem Wasser abpinseln (so erhält das Brot einen schönen Glanz).
  • Das Brot auf dem Backgitter vollständig abkühlen lassen und dann mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Samen und Körner für das Quellstück durch beliebige andere Körner, Flocken usw. ersetzen.
  • Anstatt den Sauerteig selber anzusetzen, einen Beutel fertigen Natursauerteig verwenden.