Grüne Pfeffersauce zu Fisch

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grüne Pfeffersauce zu Fisch
Grüne Pfeffersauce zu Fisch
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Kochzeit: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die grüne Pfeffersauce zu Fisch ist quasi das Pendant zu der grünen Pfeffersauce bei Fleischgerichten. Die Sauce eignet sich auch zu gebratenem Seeteufel. Das nebenstehende Foto zeigt das Sauce mit gegrilltem Thunfisch, Pellkartoffeln und Kaiserschoten.

Zutaten[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Abbinden der Sauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Achtzig Gramm Butter in kleine Würfel schneiden, auf eine Untertasse geben und wieder zurück in den Kühlschrank stellen.
  • Die ganzen, grünen Pfefferkörner in ein Sieb geben, unter lauwarmen Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen.
  • Das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden (siehe Brunoisetechnik).
  • Die Butter in einem Topf geben, erhitzen, das Gemüse zugeben und anschwitzen.
  • Den Ansatz mit etwas Mehl bestäuben und ganz kurz anrösten (eine Methode den Mehlgeschmack der Sauce zu vermindern).
  • Mit den Alkoholika ablöschen, diesen Ansatz auf die Hälfte reduzieren, die Schlagsahne mit dem Fischfond zugeben, mit Salz, Pfeffer würzen, die zerdrückten grünen Pfefferkörner zugeben und abermals um die Hälfte reduzieren lassen.
  • Zum Schluss sollte knapp ein halber Liter Sauce übrig bleiben.
  • Die Sauce durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen und gut abtropfen lassen.
  • Die Sauce wieder in den Topf geben, einmal aufkochen lassen und abschmecken.
  • Die Sauce vom Herd nehmen und die Butter mit Hilfe eines Schneebesens montieren (nicht die ganzen Butterwürfel auf einmal zugeben, sondern peu à peu).
  • Die übrig gebliebenen grünen Pfefferkörner zugeben und die Sauce sofort servieren.

Sauce zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]