Panna cotta aus Buttermilch und Sahne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Panna cotta aus Buttermilch und Sahne
Panna cotta aus Buttermilch und Sahne
Zutatenmenge für: X Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Abkühlzeit: 6 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Panna cotta (ital. für "gekochte Sahne") ist ein norditalienisches Dessert. Panna cotta wird meist mit Fruchtsaucen oder eingemachten Früchten serviert. Die Buttermilch gestaltet die Panna cotta leichter und gibt ihm eine gewisse Säure mit.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zucker und Flüssigkeiten genau abwiegen bzw. abmessen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen.
  • Die Vanilleschote längs aufschlitzen und mit dem Rücken der Messerspitze das Vanillemark herauskratzen.
  • Buttermilch, Zucker, Mark und Vanilleschotenhälften in einem Topf aufwallen lassen und etwa 10 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen.
  • Nach dieser Zeit die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Schüssel abseihen.
  • Die Sahne mit den 5 Tropfen Rosenwasser unter die Buttermilch rühren.
  • Die gut ausgedrückte Gelatine der Pannacotta-Flüssigkeit zugeben, durch Rühren vollständig auflösen lassen und in die Förmchen füllen.
  • Den Inhalt der Förmchen kurz auskühlen lassen und sorgfältig mit Frischhaltefolie verschließen.
  • Die Förmchen mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Anmerkung[Bearbeiten]

  • Für Vegetarier: Statt Gelatine die Panna cotta-Masse laut Packungsanweisung mit Agar-Agar gelieren lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]