Großer Hans

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Großer Hans
Großer Hans
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 70 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Große Hans ist ein Gericht von der schleswig-holsteinischen Westküste (z. B. Dithmarschen), das als Haupt- oder Nachspeise gegessen werden kann. Es gibt mehrere Varianten der Zubereitung, siehe z. B. Großer Hans mit Zwieback.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
  • Eigelb mit Vanillezucker, Grieß, Backpulver, Zitronenschale und etwas Milch verrühren.
  • Milch zugeben, bis ein dickflüssiger Teig entsteht.
  • Eischnee unterheben.
  • Die Puddingform fetten. Der Teig kann direkt hinein gegossen werden. Man kann die Form aber auch vorher ausstreuen, z. B. mit Grieß oder Sesam. Dadurch wird die Kruste knackiger, und der Große Hans löst sich später leichter aus der Form.
  • Im Wasserbad ca. 60 Minuten garen.
  • Form aus dem Wasser nehmen und öffnen. (Vorsicht: Wasserdampf und Form sind sehr heiß!) Mit einem Messer den Großen Hans vorsichtig vom Rand der Form lösen und stürzen. Am Tisch in Scheiben schneiden.
  • Behält man einen Rest, kann man Scheiben des Großen Hans am nächsten Tag in der Pfanne braten. Großer Hans schmeckt auch kalt.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]