Bergische Mutzen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bergische Mutzen
Bergische Mutzen
Zutatenmenge für: 10 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Bergische Mutzen, nicht zu verwechseln mit den rheinischen Muzen. Die bergischen Mutzen unterscheiden sich durch einen hohen Kartoffelanteil im Gebäck. Traditionell wurden diese Mutzen in vielen Familie zu allen Geburtstagen, Kinderfesten usw. dazu gereicht, auch wenn der Tisch schon voll Kuchen stand. Der Autor dieses Rezeptes weiß, dass dieses Rezept schon vor 1900 in der Familie verwendet wurde und immer mündlich weitergegeben wird. Deshalb hier zum ersten Mal für alle.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]
  • Die Kartoffel schälen und vierteln. Mit einer Prise Salz zu Salzkartoffel kochen. Die Kartoffel dürfen ruhig etwas länger als gewohnt gekocht werden, dann ist das folgende Stampfen leichter.
  • Jetzt kann das Öl in den zweiten Topf gefüllt werden und das Öl angeheizt werden.
  • Die fertig gekochten Kartoffel noch warm stampfen. Ich verwende dazu einen Kartoffelstampfer in die Kartoffel eingelegt werden, es geht aber auch mit einem normalen Stampfer. Es dürfen keine Stückchen im Teig sein.
  • Den Kartoffelstampf mit Mehl, Eiern, Zucker und Backpulver zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Ich mach das von Hand, eine Küchenmaschine ist natürlich schneller.
Fertigstellung[Bearbeiten]
Mutzen beim Ausbacken
  • Den Teig mit zwei Esslöffeln in Kugeln abnehmen und vorsichtig in das heiße Öl legen. Erst gehen die Kugeln unter, dann schwimmen sie auf.
    • Ich teste die Öltemperatur mit einer Kugel vorab, dann bin ich sicher, dass die Temperatur stimmt und der Ausbackprozess nicht zu lange dauert.
  • Die Mutzen beobachten und testweise drehen, sie werden braun. Wenn sie auf der Unterseite braun sind müssen sie gedreht werden.
    • Das geht recht einfach, als Kinder hat man uns immer erzählt, die Mutzen wollen gedreht werden.Manchmal muss man sie nur anstupsen, dann drehen sie sich von alleine.
  • Ist Oberseite und Unterseite gleich braun, werden sie herausgenommen. Ich verwende meist eine offene Metall Salat Gabel.
  • Die Mutzen auf ein Backgitter legen und abkühlen lassen.
  • Nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen.
Tipp[Bearbeiten]
  • Die Mutzen schmecken ganz frisch, noch warm, aber auch kalt nach 2 Tagen noch.
  • Die Menge ergibt ca. 35–40 Mutzen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt der Esslöffelmenge, Teelöffel verwenden, dann werden die Mutzen kleiner.