Bauerngerstsuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bauerngerstsuppe
Bauerngerstsuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen/Portionen
Zeitbedarf: 90 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Bauerngerstsuppe ist eine althergebrachte Suppe in der Südtiroler Küche. Früher war sie vor allem als fleischloses Gericht in der Fastenzeit sehr beliebt. Das fehlende Fleisch ersetzte man durch reichlich in Butter geröstete Zwiebeln. Weil die Gerste in Südtirol sogar in Höhen bis zu 1700 m gedeiht, ist die "Gerschtsuppe" bei den Südtiroler Bauern auch heute noch sehr beliebt und steht auch auf vielen Speisekarten gastronomischer Einrichtungen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Rollgerste in das Sieb geben und kurz abspülen.
  • Den durchwachsenen Speck fein würfeln und im Topf ausbraten.
  • Die abgetropfte Gerste zugeben und kurz mitrösten.
  • Mit dem Wasser auffüllen.
  • Die Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen.
  • Die Zwiebeln und Kartoffeln würfeln, Möhren und Sellerie in feine Stifte schneiden.
  • Alles, auch das Selchfleisch, in den Topf geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und 1 Stunde auf niedriger Hitze kochen lassen.
  • Zwischenzeitlich die Speckscheiben in der Panne etwas ausbraten,
  • Das Selchfleisch aus der Suppe nehmen, zerkleinern und wieder in die Suppe geben.
  • Die Suppe mit den Speckscheiben garniert servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]