Zucchini-Melanzani-Hackfleischlasagne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zucchini-Melanzani-Hackfleischlasagne
Zucchini-Melanzani-Hackfleischlasagne
Zutatenmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Backzeit: ca. 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Auberginen und Zucchini haben eines gemeinsam, sie zählen zu den Kürbisgewächsen. Warum diese beiden Gemüsearten also nicht gemeinsam servieren. Köstlich zubereitet, einfach ohne viel Aufwand im Backrohr zubereitet, ist das Zucchini-Melanzani-Hackfleischlasagne ein nettes Gericht für den Sommer.

Zutaten[Bearbeiten]

Rinderfaschiertes[Bearbeiten]

Zucchini-Melanzani-Gemüse[Bearbeiten]

Tomatensauce[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Rinderfaschiertes[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen.
  • Die Semmeln in genügend Milch einweichen.
  • Den Knoblauch sowie die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel sowie den Knoblauch darin glasig anbraten und dann abkühlen lassen.
  • Die inzwischen weichen und vollgesogenen Semmeln gut ausdrücken und in eine zweite Schüssel geben.
  • Das Gebäck mit dem Faschierten, dem Ei, Senf sowie der Petersilie gut verkneten.
  • Zum Schluss das Fleisch mit Salz sowie Pfeffer kräftig abschmecken (wer das Rindfleisch nicht roh abschmecken möchte, sollte ein kleines Stück in einer Pfanne kurz anbraten und dieses probieren)
  • Dann kleine Laibchen daraus formen und beiseite stellen.

Zucchini-Melanzani-Gemüse[Bearbeiten]

  • Die Melanzani sowie die Zucchini waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann das Gemüse in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • In einer großen Pfanne wenig Olivenöl erhitzen und die Scheiben nach und nach auf beiden Seiten goldbraun braten.
  • Dann aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Tomatensauce[Bearbeiten]

  • Im Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Tomaten waschen und oben kreuzweise einschneiden und im kochenden Wasser für etwa 30 Sekunden blanchieren.
  • Dann aus dem Wasser heben und sofort in Eiswasser abschrecken.
  • Die Tomaten schälen, vierteln und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Thymian und Oregano waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.
  • Die Rosmarinzweige waschen, gut trocken schütteln und beiseite legen.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Zucker mit dem Knoblauch sowie den Rosmarinzweigen leicht karamellisieren lassen.
  • Dann die Tomatenwürfel zugeben und für etwa 5 Minuten leicht köcheln.
  • Die Rosmarinzweige entfernen und die Sauce mit Oregano und Thymian würzen.
  • Zum Schluss mit Salz sowie Pfeffer und falls nötig noch etwas Zucker abschmecken.
  • Dann im Den Thymian und Oregano waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.

Zucchini-Melanzani-Hackfleischlasagne[Bearbeiten]

  • Die Auflauform mit reichlich Olivenöl ausfetten.
  • Den Käse fein reiben.
  • Etwa die Hälfte der Tomatensauce einfüllen und glatt streichen.
  • Auf die Sauce abwechselnd die Zucchini sowie Melanzani Scheiben einschichten.
  • Die restlichen Tomaten darauf verstreichen und die Faschierten-Laibchen darauf legen.
  • Das Gericht im vorgeheizten Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze bei 180 °C für ca. 20 Minuten braten
  • Dann kurz aus dem Backrohr nehmen und mit dem Käse bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und die Lasagne für weitere 20 Minuten goldbraun backen (sollte der Käse zu dunkel werden, die Lasagne mit Aluminiumfolie abdecken!).

gebackene Zucchiniblüten[Bearbeiten]

  • Den Weinbackteig nach Rezept zubereiten.
  • Die Zucchiniblüten gründlich waschen und gut trocken tupfen.
  • In einem Topf oder der Fritteuse reichlich Olivenöl erhitzen.
  • Die Zucchiniblüten in Mehl wenden und durch den Weinteig ziehen.
  • Etwas abtropfen lassen und im heißen Fett goldgelb und knusprig frittieren.
  • Aus dem Fett heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Lasagne aus dem Backrohr nehmen und leicht überkühlen lassen.
  • Dann zuerst in Quadrate mit je einem Fleischlaibchen schneiden.
  • DAs Gericht Portionen, je nach Größe der Laibchen ein oder zwei Stück, auf vorgewärmten Teller anrichten.
  • Mit frisch abgerebeltem Basilikum und je zwei Zucchiniblüten garnieren.
  • Sofort noch heiß mit einer Beilage nach Wahl servieren.

Getränketipp[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]