Zitronenschnitten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zitronenschnitten
Zitronenschnitten
Zutatenmenge für: 1 Backblech (32 x 45 cm)
Zeitbedarf: Teig: Zubereitung ca 10 Minuten + Rastzeit ab 12 Stunde + Kekse: Zubereitung ca. 20 Minuten + Backzeit ca. 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zitronig gut schmecken die Zitronenschnitten leicht süß-säuerlich. Eine ideale Kleinigkeit für den Kaffeetisch oder zur Teatime.

Zutaten[Bearbeiten]

Mürbeteig[Bearbeiten]

Zitronencreme[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Die Butter mit dem Zucker im Schlagkessel abbröseln.
  • Das Mehl darüber sieben und eine Prise Salz zugeben.
  • In der Küchenmaschine schnell durchkneten und zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten.
  • Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt für mindestens 12 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Siehe auch einen Mürbeteig herstellen.

Galerie[Bearbeiten]

Zitronencreme[Bearbeiten]

  • Das Vanillemark aus der Schote kratzen.
  • Die Zitronen unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitronen auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auseinander und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Eier mit dem Zucker, Salz, Backpulver, Vanillemark, Zitronenabrieb sowie dem Zitronensaft schaumig schlagen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorgeheizen.
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf Backblechgröße ausrollen.
  • Die Teigplatte auf das Backblech legen und mit der Marmelade bestreichen.
  • Den Boden im vorgeheiztem Backrohr auf mittlerer Schiene bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze mit 180 °C für etwa zehn Minuten vorbacken.
  • Dann aus dem Backrohr nehmen und etwas überkühlen lassen.
  • Die Zitronencreme darauf gießen und gleichmässig verstreichen.
  • Im vorgeheiztem Backrohr auf mittlerer Schiene bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze mit 180 °C für etwa 30 Minuten goldgelb backen.
  • Das Blech aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.
  • Zum Schluss mit Staubzucker bestreuen und in Schnitten schneiden.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Plätzchen etwa zwei Wochen.
  • Am besten im Kühlschrank und in einer luftdichten Dose aufbewahren. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen sonder etwa mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen[Bearbeiten]

Als Beilage oder Dekoration zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]