Zha-Jiang Nudeln nach Peking-Art

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zha-Jiang Nudeln nach Peking-Art
Zha-Jiang Nudeln nach Peking-Art
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Bratzeit: 8 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Zha-Jiang Nudeln nach Peking-Art sind einfach lecker und eine Variante zu den meist konsumierten Spaghetti mit Tomatensauce à la Italia. Köstlich und schnell, mit hochwertigen Zutaten am besten im Wok zubereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

  • 1 Tasse Wasser (für die Sauce)

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Weizennudeln in reichlich Salzwasser noch sehr kernig kochen (nehmen von der Sauce noch Flüssigkeit auf)
  • In der Zwischenzeit das Gemüse und die Gewürze vorbereiten.
  • Also den Knoblauch sowie den Ingwer fein hacken.
  • Die Schalotten in feine Würfel, die Frühlingszwiebeln samt dem Grün in Ringe schneiden (einige Ringe vom Grün der Frühlingszwiebeln für die Garnitur beiseite stellen)
  • Die Zucchini sowie die Paprika in feine, das Fleisch in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden.
  • Das Fleisch mit der Speisestärke stäuben (wird dadurch besonders knusprig)
  • Die Chilischoten entkernen und fein schneiden.
  • Das Öl im Wok erhitzen und den Knoblauch sowie Ingwer andünsten.
  • Fleisch zugeben und unter ständigem Pfannenrühren anbraten.
  • Schalotten, Frühlingszwiebeln, Zucchini und Paprika zugeben und für 2 Minuten bei voller Hitze unter ständigem Rühren braten.
  • Danach mit der Sojasauce ablöschen, den Zucker sowie 1 Tasse Wasser zugeben, kurz aufkochen lassen und falls notwendig noch etwas in Wasser aufgelöste Speisestärke unter rühren.
  • Mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken.
  • Die Nudeln abtropfen lassen und auf vier vorgewärmten Schüsseln aufteilen.
  • Die Sauce mit dem Fleisch und Gemüse darauf verteilen.
  • Mit fein geschnittenen Chilischoten sowie den beiseite gestelltem Grün der Frühlingszwiebeln garnieren, mit je einem Esslöffel Sesamöl übergießen und sofort warm anrichten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]