Schokoladen-Wackelpudding

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schokoladen-Wackelpudding
Schokoladen-Wackelpudding
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Gelatine: 20 Minuten + Zubereitung: 20 Minuten + Kaltstellen: 3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Der Schokoladen-Wackelpudding bzw. Schoko-Wackelpudding ist ein sehr feiner selbst hergestellter Schokoladenpudding, etwas ungewöhnlich.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Gelatineblätter halbieren und mit der Schlagsahne zusammen in einem kleinen Topf einweichen lassen.
  • Eine Vanilleschote längs halbieren und das Mark heraus kratzen.
  • In eine Topf etwa 400 ml der Milch, die beiden Vanilleschotenhälften und das Vanillemark geben und einmal aufkochen lassen.
  • Den Topf vom Herd ziehen und die Milch bei geschlossenem Deckel für zehn Minuten ziehen lassen.
  • Die Schotenhälften aus der Milch entfernen und laut Tipp weiter verwenden.
  • Den Nougat in kleine Stücke zerbrechen.
  • Den Zucker mit dem Kakao in einer kleinen Schüssel solange verrühren, bis sich alle Klumpen aufgelöst haben.
  • Die Kakaomischung zu der kalten Milch geben und gut verrühren.
  • Nun die kalte Milch zu der Vanillemilch geben und kurz aufkochen lassen.
  • Den Topf vom Herd ziehen.
  • Die Nougatstücke zu der Milch geben und solange rühren, bis sich der Nougat vollständig aufgelöst hat.
  • Die Gelatine mit der Sahne in einem Topf bei kleiner Hitze leicht erhitzen, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat (die Gelatine darf nicht zu Kochen beginnen, da diese sonst die Gelierkraft verliert).
  • Die Sahne mit der vollständig aufgelösten Gelatine in den Pudding geben und gut verrühren.
  • Den fertigen Pudding durch ein Feinsieb in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Pudding-Sturzform passieren.
  • Die Puddingmasse mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank kalt stellen.
  • Zum Anrichten den Pudding auf einen großen Teller stürzen und mit Beilage nach Wahl servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen sonder etwa mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]